Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum

Arvika Fordonsmuseum,
ein Fahrzeugmuseum für Autos und Motorräder

Im Zentrum von Arvika im Westen Värmlands liegt ein beeindruckendes Museum mit alten Autos, Motorrädern, Mopeds, Fahrrädern und Kutschen. Insgesamt 120 Fahrzeuge sind hier ausgestellt, darunter echte Raritäten — auch aus Deutschland.

Die Fahrzeuge stehen auf zwei Stockwerken in einem Industriegebäude aus dem Jahre 1923. Hier hat die Firma Thermia bis 1968 Heizungsanlagen gebaut. Die Firma ist mittlerweile in größere Gebäude in Arvika gezogen.

Deutsche Nachkriegsraritäten

Wer sich für alte Autos und Motorräder interessiert, für den ist das Museum ein echter Knaller. Die Sammlung ist reichhaltig und enthält einige überraschende Raritäten, aus Deutschland z. B. ein Dyna Veritas 1952 und ein Fram King Fulda 1957 ("Fuldamobil", in Schweden in Lizenz gebaut).

BMW, Mercedes, NSU

Aus Deutschland gibt es auch BMW und Mercedes zu sehen, bei den Motorrädern auch NSU. Dazu kommen u. a. amerikanische (Ford), britische (Jaguar, Rolls Royce) und schwedische Marken.

Die Betreiber des Museums tauschen übrigens jedes Jahr einige Fahrzeuge aus, um das Museum lebendig zu erhalten. Es ist also nicht sicher, dass alle Fahrzeuge auf unseren Bildern bei Ihrem Besuch noch in der Ausstellung enthalten sind.

Sportwagen aus Arvika

Eine Rarität des Museums ist auch ein rassiger Sportwagen, der in Arvika produziert wurde. Nach 41 Exemplaren ging jedoch dem kleinen Unternehmen Jösse Car AB finanziell die Puste aus. Für die Produktion des Sportwagens hatte man u. a. Volvo-Komponenten verwendet.

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum

Modellautos

Das Museum hat auch eine große Sammlung an Modellautos, die in Vitrinen und Schaukästen ausgestellt sind.

Shop und Café

Im Shop kann man Bücher, Poster, Modelle und Souvenirs kaufen.

Das Museum hat überdies ein Café, an dessen Decke ein deutscher Schulgleiter SG 38 aus dem Jahr 1938 aufgehängt ist.

Mehr Infos und Öffnungszeiten

www.arvikafordon.nu

Auf der Website findet sich auch eine Liste aller ausgestellten Fahrzeuge.

Ein ähnliches Automuseum gibt es in Sörmland auf Schloss Sparreholm

 

 

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Reo Runabout, 1906

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Cadillac Series 370-A Coupe V-12, 1931

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Volvo PV 445C Cabriolet, 1953

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
BMW 328, 1938

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Mercedes-Benz 170 S A-Cabriolet, 1951

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Rolls-Royce 20 hp, 1927

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Jaguar Mk IX Saloon, 1959

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
JC Indigo 3000, 1998 — von Jösse Car AB aus Arvika

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Marmon V-16, 1933 — einer von dreien in ganz Europa!

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Mercedes-Benz 370 S, Mannheim Sport, 1931
Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Dyna Veritas, 1952, eine echte Rarität aus Deutschland
Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Saab Sonett II V4, 1968
Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Rumi Competition SS52 "Gobbetto" 125cc, 1954
Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Fram King Fulda S7, 1959 (in Schweden in Lizenz gebaut)

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
Große Sammlung an Modellautos in Vitrinen und Schaukästen

Arvika Fordonsmuseum Fahrzeugmuseum
MG Metro 6R4, 1986, gefahren von Per Eklund — es sei das "hässlichste Auto" in seiner Sammlung, sagt er