Benjamin Ingrosso fährt mit „Dance you off“ zum ESC nach Lissabon

Gestern Abend fand das Melodifestivalen-Finale vor 30.000 Zuschauern in der Friends Arena in Stockholm statt. Nach sechs Wochen und 28 Beiträgen war das Votum eindeutig: Sowohl die internationalen Jurys als auch das schwedische Fernsehpublikum sahen Benjamin Ingrosso vorne. Mit seinem Titel „Dance you off“ wird er nun Schweden beim Eurovision Song Contest in Portugal vertreten.

Benjamin Ingrosso hat einen italienischen Vater und eine schwedische Mutter. Die Mutter heißt Pernilla Wahlgren und hat selber fünfmal beim Melodifestivalen mitgemacht. Benjamin kommt also aus einer Show- und Künstlerfamilie. Seine Schwester Bianca Ingrosso ist ebenfalls erfolgreich, u. a. als Bloggerin und YouTuberin: www.biancaingrosso.se

Benjamin hat auch schon das schwedische „Let’s Dance“ gewonnen (Mai 2014). Im letzten Jahr war er viel in Los Angeles und hat sich dort den Feinschliff für seine Karriere geholt. Das hat sich schnell ausgezahlt, wie man gestern Abend sehen und hören konnte.

Reality TV

Bei der Familie Wahlgren Ingrosso ist immer ein Kamerateam dabei. Sie sind die schwedischen Kardashians – allerdings nicht so überdreht und mit etwas mehr Niveau. Die Sendung läuft unter dem Namen Wahlgrens Värld im schwedischen Kanal TV5: www.dplay.se/program/wahlgrens-varld

Hier kommt ein Zusammenschnitt, bei dem Benjamin im Zentrum steht:

Platz 2 und 3 waren auch gut

Wir wollen Euch noch die beiden Titel zeigen, die gestern Abend auf Platz 2 und 3 landeten. Felix Sandman bekam 158 Punkte, John Lundvik 128 Punkte. Benjamins Siegertitel erhielt 181 Punkte.

Unsere Kinder fanden übrigens Felix am besten.

WAS DENKT IHR DARÜBER?

20 − 2 =