Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Arbeitsamt in Schweden
Das Arbeitsamt in Schweden hat seine Rolle weitgehend ausgespielt (Bild: Studio CA)

Bewerbungstipps für Schweden

Auch in Schweden gilt: Stellen und Arbeiten werden kaum noch über das Arbeitsamt oder über Zeitungsanzeigen vergeben. 70 oder 80 Prozent der Jobs tauchen nirgendwo offiziell auf. Man benötigt Kontakte oder muss sich mit kurzen, aber aussagekräftigen Initiativbewerbungen ins Gespräch bringen.

Soziale Medien

Die allerbesten Chancen bieten aber die sozialen Medien. Wer sich hier gut präsentiert, aktiv und professionell ist, sich sein Netzwerk aufbaut, der hat auch gute Möglichkeiten, bei Arbeitgebern aufzufallen.

In Schweden ist LinkedIn für viele Berufe obligatorisch.

Auch ein Facebook-Profil sollte man haben und dort eine E-Mail-Adresse für alle sichtbar angeben — und es empfiehlt sich, diese E-Mail-Adresse wirklich täglich zu checken. Facebook ist heute wie das Telefonbuch früher.

Für Berufe in Journalismus, Politik, Marketing und Kommunikation ist Twitter nahezu Pflicht.

Wer in den Tourismus und das Gastgewerbe will, kann auch mit Instagram erfolgreich sein. Fotografen finden hier ebenfalls ein gutes Forum.

Digitale Visitenkarte

Je besser man sich in den sozialen Medien aufstellt, desto weniger wird man sich bewerben müssen. Dazu zählt, dass man sich mit seinem echten Namen anmeldet und ein gutes, freundliches Foto verwendet, und zwar von sich selbst und nicht von seinem Haustier. Bewerbungsberater in Schweden sprechen von "personal branding" und "digitaler Visitenkarte".

Wer Ihren Namen googlet, muss Sie finden können. Überprüfen Sie das ab und zu und sehen Sie, welche Treffer angezeigt werden.

Viel Erfolg!

Mehr Infos

Ein absoluter Experte auf diesem Gebiet ist Jackie Kothbauer. Sie hat mittlerweile zwei Bücher geschrieben, die wertvolle Hilfe geben: Mediababe und Nätsmart. Mehr Infos bei ihr im Blog mediababeblogg.blogspot.se  (alles natürlich auf schwedisch).

Eine hilfreiche Video-Anleitung gibt es auch bei Eduvision:
www.webthings.de/bewerben-via-social-media-tutorial-zur-bewerbung-2-0 

Arbeitsamt in Schweden
"Platsjournalen", die wöchentlich erscheinende Zusammenstellung aller Stellen, die beim Arbeitsamt
ausgeschrieben sind — qualifizierte Jobs sind hier aber kaum noch zu finden (Bild: Camilla Veide)