Karlshamn: Auswandererdenkmal, Schären und das Angelgewässer Mörrumsån

Karlshamn

Karlshamn in Blekinge ist ein charmantes Küstenstädtchen mit einigen sehr alten Holzhäusern. Die Lage an der Ostsee ist malerisch: Vor der Küste liegen 270 Inseln und Inselchen in einem Schärengarten, der vor allem im Sommer populär ist. Gleichzeitig hat Karlshamn auch einen Güter- und Fährhafen. Von hier aus kann man z. B. mit der Fähre nach Klaipeda in Litauen fahren.

Schären: Tjärö und Tärnö

Von Karlshamn und Matvik fahren Ausflugsboote von Blekingetrafiken in die Schären, z. B. nach Tjärö und Tärnö. Auf diesen beiden Inseln gibt es neben idyllischen Badestellen auch Cafés und Übernachtungsmöglichkeiten. Die Schären von Karlshamn zählen zu den südlichsten Schwedens.

Kastellet

Im Sommer fahren Boote auch die kurze Strecke hinaus zu einer befestigten Insel, die der Innenstadt direkt vorgelagert ist. Die Insel heißt Kastellet. Hier gibt es auch ein Sommercafé (Lions Våffelcafé).

Angeln: Mörrumsån

Karlshamn hat ein weltweit von Anglern gerühmtes Lachsgewässer, den Mörrumsån. An diesem Fluss liegt ein Angelzentrum mit Aquarium, Ausstellung und Restaurant. Es heißt Mörrums Kronolaxfiske. Hier haben wir auch viele Deutsche getroffen.

Dass dieses Haus des Laches in Mörrum so hohen Standard hat und so gut vermarktet wird, liegt u. a. daran, dass es dem größten schwedischen Forstwirtschaftsunternehmen gehört. Es heißt Sveaskog und ist im Besitz des schwedischen Staats.

Wandern und Radfahren

Am Mörrumsån entlang führen ein Wanderweg (Laxaleden, 30 km) und ein Radweg (Banvallsleden, Karlshamn – Halmstad, 250 km). Auch der Sydostleden-Radweg verläuft durch Karlshamn (Växjö – Simrishamn, 270 km).

Naherholungsgebiet Stärnö

Südlich von Karlshamn liegt die Halbinsel Stärnö, die zugleich Naherholungsgebiet ist. Hier kann man baden, angeln, grillen und Pilze sammeln. Auf der Westseite der Halbinsel liegt die Badestelle Stärnö Sandvik.

Wild- und Naturpark Eriksberg

Rund 15 km östlich von Karlshamn findet man den Wild- und Naturpark Eriksberg. Eriksberg ist mit 900 Hektar das größte Wildgehege Nordeuropas. Um diese Attraktion herum ist eine Konferenzanlage mit Hotel und erstklassigem Restaurant entstanden.

Auswandererdenkmal mit Karl Oskar und Kristina

Im Hafenpark (Hamnparken) von Karlshamn-Zentrum steht ein Auswandererdenkmal: Utvandrarmonumentet.

Zwischen 1850 und 1920 wanderten über eine Million Schweden nach Amerika aus. Viele von ihnen gingen hier in Karlshamn an Bord eines Schiffes, das sie nach New York brachte. Manchmal ging die Reise direkt nach Amerika, manchmal via Lübeck, Kopenhagen oder Göteborg. So war es auch mit Karl Oskar und Kristina von Duvemåla aus Vilhelm Mobergs Romanen. Ihr kennt sie vielleicht aus der grandiosen Verfilmung mit Max von Sydow und Liv Ullman.

Die berühmte Skulptur im Hafenpark hat Axel Olsson geschaffen. Sie stammt aus dem Jahr 1959.

Strandpromenade

Am Denkmal beginnt auch eine schöne Strandpromenade, die kurz darauf an einem Café mit Aussicht vorbeiführt. Das Café heißt Villa Utsikt.

Sommerfest: Das Ostsee-Festival

Mitte Juli feiert Karlshamn sein Stadtfest. Es heißt Östersjöfestivalen. Live-Musik, Jahrmarkt, Kulinarik, Marktstände und Umzüge stehen auf dem Programm. Immer Mittwoch bis Samstag in der KW 29.

Mehr Infos


  Hotels in Karlshamn

Jetzt buchen: Hotels, Hostels, B&Bs in Karlshamn


  Ferienhäuser in Blekinge

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jetzt buchen: Ferienhäuser in Blekinge


Karlshamn

Karlshamn

Karlshamn

Karlshamn

Karlshamn

Karlshamn

Im Hafenpark

Karlshamn

Auswandererdenkmal: Karl Oskar und Kristina; sie blickt noch einmal sehnsuchtsvoll über die Schulter zurück in Richtung Småland – sie ist unentschlossen und hat verständlicherweise Angst vor dem Zurücklassen

Karlshamn

Am Café Villa Utsikt

Karlshamn

Am Café Villa Utsikt

Karlshamn

Kastellet

Karlshamn

Blick hinüber zu Kastellet