Smögen und die Smögenbryggan

Ängebacken in Smögen

Ängebacken, ganz am Ende der Smögenbryggan

Die kleine Insel Smögen in Bohuslän hat nur 1.300 Einwohner. Im Sommer sollen es mehr als doppelt so viele sein. Dazu kommen im Hafen einige Hundert Gäste auf Segel- und Motorbooten. Auf der Insel ist zur Hochsaison sehr viel los.

Schon seit über hundert Jahren ist Smögen ein populärer Badeort. Anders als z. B. in Varberg oder Gustafsberg bei Uddevalla war hier allerdings nie die „bessere Gesellschaft“ zu Hause. Heute verbinden viele Schweden und Norweger mit Smögen nicht nur Segeln, Motorbootfahren, Tauchen und anderen Wassersport, sondern auch Partys, Nachtclubs, Alkohol und schnelle Abenteuer. Viele reiche junge Leute kommen mit ihren Yachten hierher, um Feste zu feiern.

Pulsierendes Nachtleben

Der fast 1.000 m lange Smögenkai („Smögenbryggan“) ist die größte Sommer-Sehenswürdigkeit in Bohuslän. An und auf der Smögenbryggan geht es sehr eng zu. Die Boote liegen in mehreren Reihen am Holzsteg. Die Geschäfte, Cafés, Restaurants, Kneipen und Clubs sind proppevoll.

Auch in den Booten geht es eng zu. Manche Jugendliche schlafen auf dem Boden, gelegentlich zwischen Flaschen, Dosen, Pommes frites und Müll. Vom Kai aus kann man das alles ganz gut sehen. Mein siebenjähriger Sohn war hoch erfreut über die viele Flaschenpost im Wasser – ich habe ihm den guten Glauben nicht nehmen wollen.

Aber auch für Familien mit Kindern

Smögen bedeutet zum Glück nicht nur Remmidemmi. In einer Broschüre der Smögenbryggan heißt es: „Am Ende des Holzsteges liegt der große Badeplatz Vallevik, der einlädt zum Sonnenbad auf den Klippen und zum Baden im Meer. Es gibt einen Sprungturm und einen geschützten und sicheren Sandstrand für Kinder. Die Insel besitzt kindgerechte Sandstrände und mehrere fantastische Badeplätze auf den sonnenerwärmten Granitfelsen, die einstmals vom Inlandeis glatt geschliffen wurden.“

Das Hotel Smögens Hafvsbad

Smögens Hafvsbad

Wer sich von Rummel und Nachtleben an der Smögenbryggan fernhalten will, findet u. a. in dem traditionsreichen und mondänen Hotel Smögens Hafvsbad eine angenehme und erholsame Atmosphäre. Smögens Hafvsbad liegt hoch über der Insel und gilt als eines der schönsten Hotels in Schweden. Das Hotel wurde im Jahr 1900 eröffnet und machte Smögen zum Badeort.

Smögen mit dem Auto, Motorboot und Wassertaxi

Wir haben Smögen mit dem Auto, einem privaten Motorboot und den Zitabooten besucht, einer Art Wassertaxi von Kungshamn.

Smögen ist über eine hohe und 500 Meter lange Brücke, die Smögenbron, mit dem Festland verbunden. Auf der Festlandseite gibt es kurz vor der Brücke Rast- und Parkplätze für einen kurzen Stopp, so dass man anhalten und die beeindruckende Aussicht fotografieren kann. Der Besuch in Smögen mit dem Auto ist nicht billig. Das Parken in der Nähe der Smögenbryggan kostet ca. SEK 35/Stunde (Stand 2017, Smögenbryggans Parkering).

Mit dem Motorboot empfanden wir das langsame Gleiten in den Hafen von Smögen als ein tolles Erlebnis. Wir sind immer am Holzsteg entlang bis ganz zum Ende gefahren. Hier findet man eine kleine Bucht mit einem der beliebtesten schwedischen Postkartenmotive: Am Ängebacken liegen bunt bemalte Fischerhütten und Bootshäuser. Auch vom Wasser aus erkennt man, wie eng es im Gästehafen zugeht. Insgesamt gibt es auf der kurzen Strecke 200 Liegeplätze für Segel- und Motorboote.

Smögen

Wer Smögen nur mal kurz besuchen will, kann auch mit den Zitabooten von Kungshamn übersetzen. Die Fahrt mit den offenen Holzbooten dauert rund 20 Minuten und bietet bei gutem Wetter ausgiebig Möglichkeit, schöne Bohuslän-Motive zu fotografieren. Das Parken in Kungshamn ist auch deutlich billiger. Direkt an der Uferpromenade von Kungshamn kann man sogar zwei Stunden lang kostenlos stehen.

Mehr Infos über Smögen

www.vastsverige.com/sotenas/

  Hotels in Smögen

Hier buchen: Hotels, Hostels, B&B in Smögen

  Ferienhäuser in Bohuslän

Euer Ferienhaus könnt Ihr hier buchen: Ferienhäuser in Bohuslän

Smögen

Smögen

Smögenbryggan

Smögen

Smögen

Smögen

Smögen

Baden in den Klippen von Smögen

Smögen

Smögen

Smögen

Bilder von der Smögenbron

Smögenbron, die Brücke nach Smögen

Smögenbron, die Brücke nach Smögen

Smögenbron, die Brücke nach Smögen

Smögenbron, die Brücke nach Smögen

Smögenbron, die Brücke nach Smögen

Bilder von Ängebacken am Ende der Smögenbryggan

Ängebacken in Smögen

Ängebacken in Smögen

Ängebacken am Ende der Smögenbryggan

Ängebacken in Smögen

Bild Außenansicht Smögens Hafvsbad: Smögens Hafvsbad

– Anzeige –

Jugendherberge Hovenäset

In Hovenäset bei Kungshamn können wir eine freundliche Unterkunft empfehlen: die Jugendherberge „Hovenäsets Vandrarhem“. Sie liegt zentral und hoch im Ort und war früher eine Schule. Deshalb sind die Räumlichkeiten großzügig. Überdies gibt es viel Platz um die Jugendherberge herum. U. a. verfügt sie über einen großen Parkplatz, was im oft engen Bohuslän viel wert ist. Es gibt 2-, 4- und 6-Bett-Zimmer. Fahrrad, Kajak und Kanu können geliehen werden. Mehr Infos: www.hovenasetsvandrarhem.se

Das Neueste aus Bohuslän