Schweden ist fantastisch – Drei wunderschöne Drohnen-Filme vom Sommer 2016

Alle drei Filme auf dieser Seite sind aus dem tollen Sommer 2016. In großen Teilen Schwedens war es oft warm und überdies ungewöhnlich trocken. Das könnt Ihr in dem Film oben erkennen, der Bilder aus Dalsland und Värmland enthält. Die kleine Insel (bei 1:01 im Video) hat einen breiten Strand drumherum – den Strand gibt es wahrscheinlich sonst nicht.

Alle drei YouTube Filme sind wirklich beeindruckend und zeigen die überragende Schönheit der schwedischen Natur im Sommer. Der erste Film stammt von Nathanael Sommer-Koch (auf YouTube: Nate Summer-Cook) aus der Schweiz, der zweite von Jonathan Steinhoff aus Deutschland und der dritte von einem Paar, das sich Sharing Adventure nennt und vermutlich ebenfalls aus Deutschland stammt (im Film sind sie in einem Auto mit Düsseldorfer Kennzeichen unterwegs).

Neue Regeln und Vorschriften

Leider ändern sich die Regeln und Vorschriften für Drohen-Flüge in Schweden. Drohnen-Filme sind auf eine Stufe mit Videoüberwachung gestellt worden. Vor allem, wenn man Filme und Material im Auftrag anderer herstellt und weiterverkaufen will, benötigt man heute allerlei Genehmigungen – von z. B. Transportstyrelsen, Lantmäteriet und der jeweiligen Verwaltung („Länsstyrelsen“) in der Region („län“), in der man filmen will.

Das Filmen in Nationalparks ist nicht erlaubt (dagegen verstoßen wohl zumindest zwei der Filme hier auf der Seite).

Wenn Ihr also selber Drohnen-Filme in Schweden 2017 machen wollt, überprüft bitte, was aktuell gilt. Dies ist umso wichtiger, wenn Ihr nachher die Filme bei YouTube veröffentlichen oder sie gar verkaufen wollt. Weitere Infos findet Ihr in den Links weiter unten.

Ungeklärt ist, ob allein schon das Hochladen bei YouTube als kommerzielle Absicht zählt. Ich denke, wenn man nur einige Tausend Views hat und sonst kein Geld mit seinem Kanal verdient, kann einem kaum jemand Gewinnabsichten unterstellen.

Drohnen-Filme sind NICHT grundsätzlich verboten

Keiner in Schweden sagt, dass das Filmen mit Drohnen grundsätzlich verboten ist. In dem pdf-Dokument (Link siehe unten) steht, dass man seine Drohne in erlaubten Gegenden und für private Zwecke maximal 120 Meter hoch und maximal 500 Meter weit fliegen lassen darf. Das Fliegen über Menschen, Menschenansammlungen und Tieren ist aber nicht erlaubt.

Eigentlich gilt dasselbe wie im Jedermannsrecht: Nicht stören und nicht zerstören. Wenn man normalen gesunden Menschenverstand und ein wenig Vorsicht walten lässt und sich überdies von Flugplätzen und Nationalparks fernhält, sollte nichts schiefgehen.

Mehr Infos über das Filmen mit Drohnen in Schweden

Update 2017-03-17

Und noch ein schöner Drohnen-Film aus dem letzten Schweden-Sommer – von Andre Marx/@66LatitudeNorth:

1 Kommentar

WAS DENKT IHR DARÜBER?

5 × 4 =