Fähre nach Schweden buchen – Reedereien, Häfen und Routen

Stena Line

Stena Germanica

Bei der Stena Line gibt es drei Fährverbindungen von Deutschland bzw. Dänemark nach Schweden:

  • Kiel – Göteborg: Nachtfähren, „schwimmende Hotels“
  • Fredrikshavn – Göteborg
  • Grenaa – Varberg: von der Marktausrichtung her eher Fähren für Lastwagen
  • Rostock – Trelleborg (früher Scandlines)
  • Sassnitz – Trelleborg (früher Scandlines)

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die Göteborger Reederei Stena Line zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt.

Fahrpläne, Preise und Buchung

Schweden und Skandinavien mit Stena Line

Verwandte Artikel

Scandlines

Scandlines Helsingör - Helsingborg

Bei Scandlines gibt es folgende zwei Routen nach Schweden – beide setzen sich aus zwei Teilstrecken zusammen:

  • Puttgarden – Rødby und Helsingør – Helsingborg („Vogelfluglinie“)
  • Rostock – Gedser und Helsingør – Helsingborg

Die beiden früher betriebenen Routen von Rostock bzw. Sassnitz nach Trelleborg hat Scandlines an die Stena Line abgegeben, siehe oben auf dieser Seite.

Die Scandlines GmbH wurde 1998 durch die Fusion der beiden größten nationalen Fährgesellschaften Deutschlands und Dänemarks gegründet.

Schweden-Ticket oder Öresund-Ticket?

Ob Süden, Westen, Osten oder Norden: Es hängt wie gesagt vom Urlaubsziel in Schweden ab, welche Routen für Pkw-Reisende ab Deutschland die günstigste und schnellste ist. Damit Urlauber möglichst unkompliziert den geeignetsten Reiseweg buchen können, hat Scandlines neben dem so genannten „Schweden-Ticket“ auch ein „Öresund-Ticket“ im Portfolio:

Schweden-Ticket (Vogelfluglinie)

Das Schweden-Ticket für die Dänemark-Routen Puttgarden–Rødby oder Rostock–Gedser in Kombination mit der Schweden-Route Helsingør–Helsingborg eignet sich für alle, deren Ziel der Südwesten des Landes, der Norden oder auch Norwegen ist.

Öresund-Ticket (Fähre plus Öresundbrücke)

Das Öresund-Ticket kombiniert die Scandlines-Fähren zwischen Deutschland und Dänemark mit einem Voucher für die Öresundbrücke. Dies ist vor allem für Reisende mit Ziel Malmö, Ystad und ganz Südostschweden (Österlen, Blekinge, Öland) die beste Route.

Fahrpläne, Preise und Buchung

www.scandlines.de

Vogelfluglinie (Fähren) oder Brücken?

Wer die bequemen und zeitsparenden großen Fähren von Stena Line, TT-Line und Finnlines nicht nehmen will, kann nach Südschweden auch den Weg über die Vogelfluglinie wählen:

  • Fähre Puttgarden – Rødby mit 45 Minuten Fahrzeit
  • Fähre Helsingør – Helsingborg mit 20 Minuten Fahrzeit

Ganz ohne Fähre geht es, wenn man den Weg über die Große-Belt-Brücke und die Öresundbrücke nach Südschweden nimmt.

Welcher dieser beiden Wege ist besser?

Vor- und Nachteile der Fähren

Der Vorteil einer Fahrt über die Vogelfluglinie sind die zwei Pausen auf den Fähren, die man zum Ausruhen und für einen kurzen Imbiss nutzen kann. Von Puttgarden bis Helsingborg sind es nur knapp 200 km Landweg. Wenn man Glück hat und nicht lange im Hafen von Puttgarden oder Helsingør auf die Fähren warten muss, kann man es von Puttgarden bis Helsingborg in dreieinhalb bis vier Stunden schaffen.

In den Sommerferien kann es allerdings in Puttgarden (oder auf dem Rückweg in Rødby) auch mal zu Staus an den Fähren kommen. Da empfiehlt sich vorbuchen.

Vor- und Nachteile der Brücken

Bei einer Fahrt über die Große-Belt-Brücke und die Öresundbrücke ist man zeitlich völlig flexibel. Wenn man mit Wohnwagenanhänger unterwegs ist, kann bei starkem Wind allerdings auch mal passieren, dass die Brücken für Gespanne gesperrt sind. Dann muss man warten.

Fazit

Letztlich sollte man die Entscheidung zwischen Vogelfluglinie (Fähren) und Brücken vom Abfahrtsort in Deutschland und vom Zielort in Schweden abhängig machen. Je nach Route kann man Fähre und Brücke natürlich auch kombinieren.

Die unterschiedlichen Varianten kann man gut in einem Routenplaner wie Google Maps oder ViaMichelin durchspielen.

TT-Line

TT-Line

Die TT-Line fährt zwischen den Häfen Travemünde, Rostock und Świnoujście und dem südschwedischen Trelleborg. Täglich werden bis zu 17 Abfahrten angeboten. Die Reederei TT-Line ist Marktführer im Südschwedenverkehr. Die TT-Line verbindet Deutschland mit Schweden seit 1962.

  • Travemünde − Trelleborg
  • Rostock − Trelleborg
  • Świnoujście − Trelleborg

Fahrpläne, Preise und Buchung

www.ttline.com

Finnlines

Mit der Finnlines bietet sich ab Travemünde eine Alternative zur TT-Line.

  • Travemünde − Malmö

Finnlines ist ein Teil der Grimaldi-Gruppe, zu der auch Reedereien im Mittelmeerraum gehören.

Fahrpläne, Preise und Buchung

www.finnlines.com

Unity Line

Wer im äußersten Nordosten Deutschlands wohnt oder Urlaub macht (z. B. auf Usedom), findet eventuell den Weg über Świnoujście (Swinemünde) am bequemsten.

  • Świnoujście − Ystad (auf der Route von Świnoujście nach Trelleborg verkehrt seit 2014 auch die TT-Line, siehe oben auf dieser Seite)

Fahrpläne, Preise und Buchung

www.unityline.de

Bilder: TT-Line, Color Line, Felles/Fjellanger Widerøe Foto A/S, Silja Line, Viking Line

Andere Fähren

Kiel − Oslo

Color Line Color Fantasy

Wer z. B. nach Värmland oder Dalarna will und auch ein wenig Norwegen sehen will, kann mit der Color Line von Kiel nach Oslo fahren. Man erspart sich dadurch einige Kilometer Autofahrt auf dem Weg nach Mittelschweden. Fahrpläne, Preise und Buchung: www.colorline.de

Stockholm − Helsinki

Viking Line

Silja Line

Wer eine größere Rundreise durch die nordischen Länder macht, sollte auch einmal mit den luxuriösen Kreuzfahrtfähren zwischen Stockholm und Helsinki fahren. Die Viking Line und die Tallink Silja Line bedienen diese Route. Fahrpläne, Preise und Buchung: www.vikingline.de und www.tallinksilja.de