Göteborgs südliche Schären: Die autofreien Inseln Brännö, Styrsö, Donsö

Brännö Ramsdal

Hochsommer? Nein, das Bild entstand an einem 8. September. Die drei mutigen Springer sahen wir an der Badestelle Brännö Ramsdal.

Zu den südlichen Schären Göteborgs kann man nicht mit dem Auto gelangen. Es gibt keine Brücken vom Festland. Bis auf einige Taxen, Notarztwagen und Feuerwehrautos sind die Inseln autofrei. Doch auch ohne Auto sind die südlichen Schären gut zu erreichen. Von Saltholmen im Westen Göteborgs fahren Personenfähren zu den Inseln. Die Fähren sind Teil des öffentlichen Personennahverkehrs, kosten also nicht mehr als eine Straßenbahnfahrt.

Auf den Inseln kann man wunderbar spazieren gehen und wandern. Überdies gibt es viele kleine Buchten, in denen man gut baden kann.

Essen und Trinken

Auch einige kleinere Restaurants finden sich auf den Inseln. Man kann sich aber genauso gut mit Baguettes, Butter und Getränken in einem der kleinen Lebensmittelgeschäfte versorgen und dazu im Hafen (z. B. von Donsö) Krabben direkt vom Kutter kaufen. Schöne Stellen zum Picknicken gibt es überall.

Styrsö, Ariana Ramhage

„Styrsö“, Aquarell von Ariana Ramhage

Tipps für Ausflüge

Tipp 1: Man kann mit der Fähre von Saltholmen nach Styrsö-Bratten fahren und von dort gemütlich am Wasser entlang bis nach Donsö wandern. Die beiden Inseln sind mit einer Brücke verbunden. Von Donsö gelangt man mit der Fähre wieder zurück nach Saltholmen.

Brännö

Tipp 2: Nimmt man die Fähre nach Brännö-Rödsten, kann man einmal quer über die Insel laufen und von der südwestlichen Seite der Insel (Brännö-Husvik) wieder zurück nach Satlholmen fahren. Auf halber Strecke über die Insel findet sich Brännö Värdshus, wo man drinnen wie draußen gemütlich essen kann.

  Hotels in Göteborgs südlichen Schären

Hier buchen: Hotels, Hostels, B&B in den südlichen Schären von Göteborg

Da die Hotelauswahl auf den Schären begrenzt ist, kann man alternativ auch im Hotel Waterfront Göteborg wohnen. Das Hotel liegt direkt an der Hafeneinfahrt und dem Terminal der Kiel-Fähre. Vom Hotel kann man prima mit der Straßenbahn nach Saltholmen fahren (ohne Umsteigen, Fahrzeit 15 Minuten) und von dort die Boote in die Schären nehmen.

Verwandte Artikel

Winterbilder von den südlichen Schären findet Ihr auf unserer Seite Winter in den Schären Göteborgs.

Wer auf das Auto nicht verzichten will oder kann, sollte Göteborgs nördliche Schären, die Öckerö-Inseln, besuchen.

Asperö

Asperö

Asperö

Asperö

Brännö

Brännö: Aussicht vom Hausberg – der Aussichtspunkt heißt „Utkiken“, und der Weg dorthin ist gut beschildert

Brännö

Brännö Rödsten

Brännö Värdshus

Café und Restaurant mitten auf Brännö: Brännö Värdshus

Göteborgs südliche Schären

Personenfähre, hier auf dem Weg von Donsö nach Saltholmen

Göteborgs südliche Schären

Im Hafen von Donsö, vor dem Lebensmittelgeschäft

Göteborgs südliche Schären

Hafen von Donsö

Göteborgs südliche Schären

Göteborgs südliche Schären

Naturschutzgebiet Vrångöskärgården

Naturschutzgebiet Vrångöskärgården

Die beiden vorstehenden Bilder entstanden im Naturschutzgebiet Vrångöskärgården auf der Insel Vrångö – die Bilder hat unsere Tochter von einem Schulausflug mitgebracht (Elin Plette, 11 Jahre alt)