Gotland

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Langfristige Wetterprognosen werden immer zuverlässiger. Dank dem hervorragenden norwegischen Wetterinstitut yr.no und seinem schwedischen Pendant smhi.se machen wir in Schweden manchmal spontane Ausflüge, wenn die Wetterlage stabil und die Aussichten gut sind. Ich habe das einmal Ende Oktober ausprobiert. An einem Montagnachmittag habe ich einen Flug nach Visby auf der Insel Gotland gebucht, am Mittwoch Morgen ging es los, und am Sonntag war ich wieder zu Hause in Göteborg. Ich habe diesen spontanen Kurztrip nicht bereut.

Mein erster Tag in Visby war in der Tat so prächtig, wie die Wetterberichte versprochen hatten. Ich habe großartige Aussichten auf das von Mittelalter und Hansezeit geprägte Zentrum von Visby genossen, mit blauem Himmel im Hintergrund und einem sehr ruhigen Meer. Es war mild und fast windstill, ganz ungewöhnlich für diese Zeit des Jahres – perfekte Bedingungen für meine erste Begegnung mit der Insel in der Ostsee.

Man braucht ein Auto, um die Insel zu sehen

Die Touristeninformation in Visby (Adresse: Donners plats 1) empfahl mir, ein Auto für meine Gotland-Tour zu mieten. Sonst wäre es fast unmöglich, weiter entfernte Orte wie die kleine Insel Fårö im Norden oder die Halbinsel Storsudret im Süden zu besuchen.

Zum Glück gibt es zwei preisgünstige Mietwagenfirmen im Fährhafen von Visby. Sie vermieten ältere Gebrauchtwagen für ca. 300 bis 400 SEK pro Tag (Stand 2016). Mein Wagen war ein betagter Ford Focus. Er hat mich sicher und ohne Probleme über die Insel getragen. In vier Tagen fuhr ich 650 Kilometer.

Wenn Ihr einen komfortableren und neueren Mietwagen vorzieht, könnt Ihr ihn bei uns hier buchen – ideal ist, wenn Ihr ihn gleich am Flughafen von Visby übernehmen könnt.

Feriendörfer und Campingplätze

In den zwei Monaten von Mitte Juni bis Mitte August ist Gotland bei schwedischen Touristen äußerst beliebt. Es gibt zahlreiche große Ferienanlagen und Campingplätze entlang Gotlands 800 km langer Küste, und die sind in der Hauptsaison immer sehr gut belegt.

Ausländische Touristen kommen auch gerne früh und spät in der Saison – im Mai und im Herbst. Wenn Ihr jedoch außerhalb der Hochsaison kommt, müsst Ihr mit begrenzten Öffnungszeiten von Cafés und Restaurants rechnen (außer in Visby natürlich). Ich empfand das nicht als ein Problem. In den kleinen ICA-Lebensmittelläden auf der Insel habe ich mir Baguettes, Aufschnitt, ein Teilchen, Saft und einen heißen Kaffee gekauft und dann ein Picknick an Gotlands endloser Küste gemacht – die Aussicht ist besser als in jedem Café.

Einige der Anlagen und Campingplätze vermieten Ferienhäuser ganzjährig, also auch zu Zeiten, wenn sie alle anderen Angebote schließen: kein Camping, kein Restaurant, kein Geschäft. Wenn Ihr also ein Ferienhaus auf Gotland in der Nebensaison mietet, müsst Ihr Euch auf Selbstversorgung einstellen. Einige lokale Cafés und Restaurants öffnen manchmal an Freitag- oder Samstagabenden, aber darauf kann man sich nicht verlassen. Trotz dieser Einschränkungen kommen Touristen auch außerhalb der Hochsaison in die Feriengebiete von Gotland. Wir haben einige Besucher aus Holland, Polen und Deutschland getroffen, die lange Spaziergänge an den feinen Sandstränden unternahmen.

Visby

Visby ist natürlich das ganze Jahr über ein Reiseziel mit komplettem Angebot. Hier findet Ihr viele Hotels, Cafés, Restaurants, Geschäfte und Museen, egal zu welcher Zeit des Jahres.

Zeit zu reden

Als wir auf Gotland waren – Ende Oktober/Anfang November -, war es ruhiger auf der Insel als während der Hochsaison, und die Menschen hatten mehr Zeit zu reden.

Wir trafen ein sehr freundliches Paar in Klintehamn, südlich von Visby. Karen und David stammen ursprünglich von den Shetland-Inseln. Jetzt betreiben sie einen gemütlichen Laden, eine Galerie und ein Café in einem alten Lagerhaus, das mit Sorgfalt, Geschick und Geschmack renoviert wurde. Ein wirklich sehr schöner Ort: Klintegården Butik & Galleri.

In Lickershamn nördlich von Visby (www.lickershamn.com) trafen wir einen sehr angenehmen und humorvollen Fischer. Ihm gehört der kleine Fischladen und die Räucherei im Hafen. Er und sein Hund scheinen sich hier sehr wohl zu fühlen. Im Sommer steuern Yachten aus ganz Nordeuropa den kleinen Hafen an.

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Leider laufen einige dieser Yachten auf eine Untiefe auf, wenn sie versuchen, eine Abkürzung in den Hafen zu nehmen. Der Fischer pflegt für diese Missgeschicke eine Strichliste auf einer Tafel, die er an seine Fischerhütte genagelt hat. Bei einer Tasse Kaffee erzählt er mir, dass diese Strichliste genauso häufig fotografiert würde wie die eindrucksvollen „raukar“ (Felsen) in der Nähe des Hafens.

Mehr Infos

www.gotland.com


  Hotels auf Gotland

Jetzt buchen: Hotels, Hostels, B&Bs auf Gotland

Wenn Ihr einen Aufenthalt in Visby plant, könnt Ihr direkt zu den  Hotels in Visby gehen.

Ich habe vier Nächte im Best Western Solhem Hotel verbracht. Vom Hotel kann man auf die Stadtmauer von Visby blicken. Das Hotel bietet ein sehr reichhaltiges Frühstück an und große, komfortable Zimmer. Ich war sehr zufrieden.


  Ferienhäuser auf Gotland

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jezt buchen: Ferienhäuser auf Gotland


Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Visby mit dem Dom

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Visbys Stadtmauer

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Blick von Högklint südlich von Visby

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Entlang der Nationalstraße 140, zwischen Västergarn und Klintehamn

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

In der Nähe von Djupvik südlich von Klintehamn

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Fårö Leuchtturm im Norden von Gotland

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Der „raukar“ von Langhammars auf der Insel Fårö, Nord-Gotland

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Hoburgen am anderen Ende der Insel, auf der Halbinsel Storsudret in Süd-Gotland