Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Inlandsbanan

Die Inlandsbanan: 1.300 km Eisenbahn
durch das schwedische Binnenland
vom Vänern bis nach Lappland

Rund hundert Jahre ist die Inlandsbanan alt — und dennoch ist sie keine Museumsbahn. Die schwedische Inlandsbahn lebt mehr denn je. Es wird derzeit viel Geld in den Erhalt und Ausbau der Strecke und in die Modernisierung des Verkehrsleitsystems investiert. Es gibt Pläne, die Bahn zu elektrifizieren und den Güterverkehr auf der Strecke zu verstärken.

Auch als touristische Attraktion erhält die Inlandsbanan wachsenden Zuspruch. Die Züge sind mittlerweile mit drahtlosem Internet ausgestattet, und eine — auch deutschsprachige — App fürs Handy dient als Reiseführer. Wer eine richtig große Skandinavien-Rundreise machen will, kann die Inlandsbanan mit einer Fahrt auf den Postschiffen der norwegischen Hurtigruten kombinieren.

Die Inlandsbanan führt von Kristinehamn am Nordostufer des Vänern bis hinauf nach Gällivare. Das sind 1.300 km Strecke durch insgesamt 18 schwedische Gemeinden ("kommuner"). Was es in ihnen zu sehen gibt, haben wir stichwortartig im Kasten rechts aufgelistet. Auf der Route passiert man u. a. die Landschaften Värmland, Dalarna, Hälsingland, Jämtland, Härjedalen und Lappland.

Grundsätzlich gibt es vier Möglichkeiten, mit der Inlandsbanan zu reisen:

  • Es werden unterschiedliche fertige Paketreisen angeboten. Sie enthalten alle Übernachtungen.
  • Man kann sich seine Paketreise auch individuell zusammenstellen lassen, z. B. für 3, 5 oder 7 Tage. Auch dabei sind alle Übernachtungen enthalten.
  • Kauft man eine 14-Tage-Fahrkarte (längere Zeiten werden ebenfalls angeboten), kann man so viel und so oft fahren, wie man will. Eurail- und Interrail-Tickets gelten ebenfalls auf der Strecke. Um die Unterkunft kümmert man sich bei dieser völlig flexiblen Variante selbst. Insgesamt arbeitet die Inlandsbanan mit rund 60 Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Strecke zusammen.
  • Schließlich kann man auch Fahrkarten für bestimmte Teilstrecken kaufen, z. B. Mora – Östersund.

Zusätzliche Kosten entstehen, wenn man sein Fahrrad mitnehmen oder einen Platz reservieren will.

Einen Restaurantwagen gibt es in den Zügen nicht. Der Zugschaffner nimmt vielmehr Bestellungen für Mittagessen und "fika" (Nachmittagskaffee) auf, und der Zug hält dann an einem Restaurant bzw. Café entlang der Strecke.

Inlandsbanan-Museum

In Sorsele gibt es ein Museum, das sich der Geschichte der Inlandsbanan widmet. Das Museum berichtet auch über die Menschen, die am Bahnbau beteiligt waren, über ihre Träume — und ihre Enttäuschungen.

Anfahrt zur Inlandsbanan

Touristen aus dem europäischen Ausland gelangen mit dem Zug von Göteborg nach Kristinehamn zum südlichen Punkt der Inlandsbanan. Wer mit dem Zug aus Stockholm kommt, schließt sich etwas weiter nördlich in Borlänge an die Inlandsbanan an.

Mehr Infos, Fahrpläne, Preise und Buchung

www.inlandsbanan.com 

Inlandsbanan, Strecken-Karte 
Der Streckenabschnitt Kristinehamn — Mora wird in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Tågab betrieben. Die Züge fahren über Borlänge.
(Wiedergabe der Karte mit freundlicher Genehmigung der Inlandsbanan.
Die Karte kann man zum Vergrößern anklicken.)

 

Informationen über die Inlandsbanan von A bis Z

Aktivitäten

Planen und buchen Sie selbständig. Die besten Tipps bekommt man bei den örtlichen Touristeninformationen. Abweichende Öffnungszeiten sind immer möglich, tagesaktuelle Hinweise finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Touristeninformation.

Anschlüsse

Buchen Sie eventuelle Anschlussverbindungen mit zeitlichem Spielraum. Die Züge und Busse halten sich meistens an den Fahrplan, Verspätungen sind aber möglich. Die Inlandsbanan hilft Ihnen gern mit Vorschlägen für geeignete Anschlüsse.

Buchung

Buchungen und Informationen per Telefon +46 771 535353 oder per E-Mail an.

Dampfzug

Verkehrt Mitte Juli — Mitte August freitags und samstags von Arvidsjaur nach Slagnäs. Weitere Informationen bekommen Sie telefonisch unter +46 771 535353.

Essen und Kaffeetrinken

Zum Essen und Kaffeetrinken wird unterwegs angehalten. An Bord kann man für jeden Halt aus einer Speisekarte wählen, und der Zugbegleiter meldet die Bestellungen voraus.

Fahrplan

Der endgültige Fahrplan wird von der schwedischen Bahnverwaltung im April festgelegt und ist dann auf www.inlandsbanan.com  zu finden.

Fahrräder

Fahrräder können mitgenommen werden, soweit Platz vorhanden ist. Beim Verladen sind die Anweisungen des Zugbegleiters zu beachten. Das Gepäck muss vor dem Verladen abgenommen werden.

Feiertage

Am Mittsommerfest sind die Geschäfte und öffentlichen Einrichtungen in Schweden geschlossen oder haben verkürzte Öffnungszeiten. Auf der Inlandsbahn ruht der Verkehr an beiden Tagen (Freitag und Samstag).

Gepäck

Jeder Fahrgast kümmert sich selbst um sein Gepäck. Die Inlandsbanan empfiehlt, Rucksack oder Reisetasche möglichst leicht zu packen und Gepäckstücke mit Rollen zu verwenden. Für Wanderer empfehlen sich wasserdichte Schuhe.

Haustiere

Haustiere werden auf einem zugewiesenen Platz auf dem Boden im Abteil ”Tiere erlaubt” befördert.

Inlandsbahnkarte

Berechtigt 14 Tage lang zu beliebig vielen Fahrten. Die Karte ist nicht übertragbar und gilt im Triebwagen und im Inlandsbahnbus.

Körperbehinderte

In den Triebwagen ist Platz für Rollstühle, allerdings ist das Ein- und Aussteigen schwierig. Die Toiletten an Bord sind nicht behindertengerecht ausgestattet. Wenn Sie die Inlandsbanan bei der Buchung über Ihre Behinderung informieren, können Sie gemeinsam nach einer guten Lösung suchen. Blindenhunde werden kostenlos befördert.

Parkplätze

An einigen Bahnhöfen an der Inlandsbahn gibt es eine begrenzte Zahl von unbewachten, nicht reservierbaren Parkplätzen. Das Parken kostet SEK 0 — 30 pro Tag.

Rauchen

Das Rauchen ist in den Triebwagen und Bussen nicht erlaubt.

Reisebedingungen

Lesen Sie bitte die Reisebedingungen durch, die Sie mit Ihren Buchungsunterlagen erhalten. Dort sind alle Rechte, Pflichten und Haftungsfragen im Verhältnis zwischen dem Reisenden und dem Veranstalter aufgelistet.

Saisonale Angebote

Die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten und die Durchführung von Aktivitäten sind weitgehend an die schwedischen Sommerferien von Ende Juni bis Anfang August angepasst. Aktuelle Informationen sind bei den örtlichen Touristeninformationen erhältlich.

Triebwagen

Triebwagen, auch Schienenbusse genannt, sind das klassische Verkehrsmittel auf der Inlandsbahn und verkehren fast auf der gesamten Strecke (siehe Inlandsbahnbus). Während der Fahrt kann man nicht in einen anderen Wagen wechseln. Dafür gibt es unterwegs viele ereignisreiche Halte.

Übernachtung

Entlang der Inlandsbahn gibt es eine große Zahl von Übernachtungsmöglichkeiten. Anfragen und Buchungswünsche richten Sie bitte an das jeweilige Hotel oder Bed&Breakfast.

Verkehrszeiten

Die Strecke Mora — Östersund — Gällivare wird vom Anfang Juni bis Ende August befahren. Die Strecke Kristinehamn– Mora hat abweichende Zeiten. Genaue Informationen finden Sie in den Fahrplänen.

Zugbegleiter

Die Zugbegleiter geben u.a. Informationen über Landschaft, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Sie beantworten gern Ihre Fragen und bemühen sich, die Reise für Sie so erlebnisreich wie möglich zu gestalten.

Die Wiedergabe dieser Informationen A — Z erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Inlandsbanan. Stand 2013. Die aktuelle Version dieser Hinweise finden Sie auf der Website der Inlandsbanan.

   

Die Inlandsbanan
von Süd nach Nord

Auf dem 1.300 km langen Weg von Süd nach Nord fährt man durch insgesamt 18 Gemeinden. Wir haben die jeweils wichtigsten Sehenswürdigkeiten herausgesucht:

Kristinehamn

  • Picasso-Skulptur "Jacqueline" am Ufer des Vänern
  • Inselhüpfen in den Schären

Filipstad

  • Wasa-Knäckebrotmuseum

Vansbro

  • Vansbrosimningen, der weltgrößte Schwimmwettbewerb
  • Touristeninformation in einem alten Lokschuppen
  • preisgekrönter, 100 Jahre alter Bahnhof 

Mora

Orsa

Ljusdal

  • hier liegen drei der Hälsinge-Höfe (Welterbe), z. B. Fågelsjö Gammelgård
  • Hamra Nationalpark

Härjedalen

(Härjedalen ist nicht nur eine schwedische Provinz, sondern auch eine Gemeinde.)

  • Sveg ist Zentrum
  • Sonfjällets Nationalpark

Berg

  • Klövsjö gilt als eines der schönsten Dörfer Schwedens
  • Seeungeheuer Storsjöodjur

Östersund

  • Freilichtmuseum Jantli
  • schwedisches Biathlon-Mekka

Strömsund

  • Ivars Automuseum
  • Käse, tunnbröd, Wurstwaren ... — alles aus der Gegend

Dorotea

  • Angeln in einigen der besten Gewässer Schwedens
  • Carl-Milles-Skulpturen und ein Hotel, das von Ralph Erskine gezeichnet wurde

Vilhelmina

  • Kyrkstaden ("Kirchstadt") unterhalb der Kirche, eine kleine Stadt in der Stadt
  • Vilhelmina Museum
  • 14.000 Rentiere (bei 7.000 Einwohnern)

Storuman

  • Tärnaby und Hemavan — hier lernten Schwedens Ski-Asse das Skilaufen, u. a. Ingemar Stenmark
  • Wandern (Drottningsleden und südlicher Teil des Kungsleden)

Sorsele

  • Museum der Inlandsbanan
  • Kartoffeln vom Hügel in Ammarnäs
  • Vindelfjällen Naturreservat

Arjeplog

  • Silbermuseum
  • Alltag der Sami kennenlernen im Båtsoj Skogssamecenter

Arvidsjaur

  • Lappstaden
  • Dampflok
  • Wandern, Angeln, Bibersafari

Jokkmokk

Gällivare

  • Grubenmuseum LKAB und Besuchergrube, 1.000 m tief
  • Welterbe Laponia

 

 

 

 

   

 

 

Inlandsbanan
(Dieses Bild und das Bild oben auf dieser Seite: Inlandsbanan)

Klövsjö, Schwedens schönstes Dorf
In der Gemeinde Berg, südlich von Östersund: Klövsjö, Schwedens schönstes Dorf (Bild: Klövsjö Panorama).
 Hier finden Sie Infos, Fotos und Buchungsmöglichkeiten für ein Hotel und eine Apartmentanlage: Unterkunft in Klövsjö .

Inlandsbanan
Inlandsbanan am Wasserfall Storstupet nahe Rättvik am Siljan