Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Leksands knäcke
Ein leckeres und schön anzusehendes Mitbringsel aus Schweden: Knäckebrot von Leksandsbröd aus Dalarna

Schwedisches Knäckebrot

Wer einmal selbst Knäckebrot gebacken hat, weiß, dass das nicht einfach ist. Es ist eine Kunst, die Fingerspitzengefühl braucht. Andernfalls wird das Brot zu dick, oder es bricht.

Das harte Brot wird in Schweden seit ungefähr 1500 Jahren gebacken. Vor allem seit dem Mittelalter hat es Verbreitung gefunden.

Knäckebrot ist lange haltbar. In langen, kalten Wintern war es früher meist das einzige Brot, das man im Haus hatte.

Das oft aus grobem Roggenmehl gebackene Brot ist gesund und reich an Ballaststoffen. Es gibt auch Knäckebrot-Sorten mit Sauerteig.

Überdies findet man in Schweden Knäckebrot mit unterschiedlichen Gewürzen, z. B. Anis, Kümmel, Fenchel, Dill, Kardamom, Zimt.

Die industriell gefertigten Sorten haben in der Regel einen etwas weniger ausgeprägten Geschmack als die in Handarbeit hergestellten. Deswegen empfehlen wir immer, auch mal die kleinen lokalen Sorten auszuprobieren, auch wenn sie meist teurer sind.

Knäckebrot passt zu Käse und Wurstaufschnitt. Viele Schweden essen Knäckebrot auch einfach nur mit Butter. Ganz hervorragend passt Knäckebrot auch zu eingelegtem Hering, vor allem zu den cremigen Sorten wie Hovmästar-Sill, Curry-Sill, Senf-Sill, Skärgårds-Sill.

In Schweden isst man rund 4 Kilo Knäckebrot pro Person und Jahr.

Knäckebrotgürtel

In Schweden spricht man von einem "Knäckebrotgürtel". Er reicht von  Dalarna über Värmland und Bergslagen bis zur Region Stockholm. In Südschweden isst man eher weiche Brotsorten, in Nordschweden das (meist weiche) tunnbröd.

Knäcke im Export

Knäckebrot ist ein erfolgreiches Exportprodukt. Seitdem der italienische Barilla-Konzern Wasa übernommen hat, sind neue Auslandsmärkte hinzugekommen. Außerdem ist Knäckebrot in den IKEA-Lebensmittelecken erhältlich; dadurch hat es z. B. seinen Weg nach Russland gefunden.

Sonntagsseite und Alltagsseite

In Schweden nennt man die Knäckebrot-Oberseite (also die Seite mit den vielen Löchern) die Sonntagsseite ("söndagssidan"), die glattere Unterseite ist dann die Alltagsseite ("vardagssidan"). Das hat damit zu tun, dass man für die Oberseite viel mehr Butter braucht als für die Unterseite. Und das gönnt man sich halt nur sonntags.

Knäckebrot-Hersteller in Schweden

Knäckebrot-Fabrikverkauf

Einige Hersteller kann man besuchen. Sie verkaufen ihre Produkte direkt an Besucher. Meist bieten sie auch Souvenirs und Lebensmittel aus der Umgebung an.

Leksands Knäckebröd in Leksand, Dalarna (am Riksväg 70) — sehen Sie unsere Seite mit Fotos: Leksands Knäckebröd in Leksand, Dalarna

Vikabröd, Stora Skedvi, Dalarna, www.vika-brod.se 

Pyramidbageriet in Hulån, zwischen Dala-Järna und Vansbro in Dalarna, pyramidbrod.se 

Wasa in Filipstad, Värmland, www.wasa.com/sv/butik-museum  

Leksands Knäckebröd
In der Produktion bei Leksands Knäckebröd (Bild: Leksands Knäckebröd) 

 

Altes Knäckebrot auffrischen

Knäckebrot sollte kühl und trocken aufbewahrt werden. Wenn es dennoch weich geworden ist, kann man es einige Minuten im Ofen bei mittlerer Temperatur auffrischen. Lauwarm schmeckt es mit Butter besonders gut.

Handgefertigtes Knäckebrot
Handgefertigtes Knäckebrot