Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Blinken im Kreisverkehr in Schweden
An diesem Kreisverkehr in Lerum, Västergötland war es offenbar jemand leid und hat deshalb ein
Zusatzschild anbringen lassen: "Använd blinkers" — "Bitte blinken"

Verhalten im Kreisverkehr

Mittlerweile amüsieren sich sogar schon unsere Kinder, wenn wir in Schweden autofahren. Es geht um das Verhalten im Kreisverkehr. Vor allem um die Frage, wie man denn nun blinken soll. Die Sache ist leider ziemlich verwirrend. Unterschiedliche Generationen von Fahrschülern haben offenbar unterschiedliche Regeln gelernt. Trafikverket (Vägverket), die Polizei und andere Behörden diskutieren darüber, was vorgeschrieben, was richtig und was empfohlen ist. Die Spielräume sind offenbar groß.

Die Nie-Blinker

Es gibt viele Schweden, die grundsätzlich nicht im  Kreisverkehr blinken: Handwerker, Taxifahrer, gestresste Väter und Mütter. Meist haben sie die Hände am Mobiltelefon und eh keine Hand zum Blinken frei. Manche scheinen wohl auch deshalb nicht zu blinken, weil sie unsicher sind, in welche Richtung sie blinken sollen — und da lassen sie es besser bleiben.

Die Falsch-Blinker

Manche schwedische Autofahrer blinken beim Hineinfahren und/oder beim Hinausfahren links.

Die Mehrfach-Blinker

Die besonders Eifrigen blinken bein Hineinfahren rechts, beim Durchfahren links und beim Hinausfahren wieder rechts.

Manchmal kann man das Blinken nach links im Kreisverkehr sogar verstehen, weil manche Kreisverkehre so gebaut sind, dass der Gegenverkehr mehr oder minder geradeaus durch sie hindurchfahren kann. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zu vermeiden, blinkt man halt links, wenn man eine Dreivierteldrehung durch den Kreisverkehr machen will.

Richtiges Verhalten

Auch in Schweden gilt im Kreisverkehr, dass man beim Rechtsabbiegen blinken muss (Trafikverket sagt: "du ska blinka"). Überdies blinkt man beim Spurwechsel in einem zweispurigen Kreisverkehr.

Beim Geradeausfahren und Verlassen des Kreisverkehrs ist das Blinken nach rechts offenbar nicht vorgeschrieben. Wenn Gegenverkehr da ist, wird aber empfohlen zu blinken (Trafikverket: "det är positivt när du blinkar").

Macht man eine Drevierteldrehung durch den Kreisverkehr, sollte man im Kreisverkehr nach links blinken, um dem Gegenverkehr zu signalisieren, dass man nicht geradeaus durch den Kreisverkehr will (Trafikverket: "du bör blinka").

Die schwedischen Zitate stammen von einer Seite bei
Trafikverket . Siehe dort insbesondere das Bild 1.

Auch in Schweden gilt beim Hineinfahren in einen entsprechend gekennzeichneten Kreisverkehr, dass  Fahrzeuge im Kreisverkehr Vorfahrt haben. Und natürlich gilt auch, dass der Kreisverkehr gegen den Uhrzeigersinn durchfahren wird — ich bin allerdings schon mal von einer Schwedin im Auto mitgenommen worden, die es in ihrem schnellen Audi S5 anders herum probieren wollte, um abzukürzen ...

Stella macht ähnliche Erfahrungen

In Stella Bongertz' Buch Verliebt in Schweden: Eine Geschichte ohne Elch, aber mit Herz  lassen sich ähnliche Beobachtungen lesen (S. 133/134):

"Schweden scheinen Kreisverkehre innig zu lieben. Die Landschaft ist vollgepflastert davon. Trotzdem wissen die die Kreisverkehre benutzenden Schweden nicht so genau, wann man den Blinker setzt, um den Mitautofahrern ein verlässliches Signal zu geben. Sie blinken, wenn sie in den Kreisverkehr hineinfahren! Einige sogar links! Beim Ausfahren blinken sie mal, mal blinken sie nicht, das scheint von der Tageslaune abzuhängen.

Nun ist es zwar schon einige Zeit her, dass ich meinen Führerschein gemacht habe, aber ich kann mich noch genau daran erinnern, was mein Fahrlehrer, Herr Schmack, gesagt hat, als ich am seinerzeit vermutlich einzigen Kreisverkehr der niederrheinischen Tiefebene versehentlich — ich betone: versehentlich! — bei der Einfahrt den Blinkerhebel nach links angetippt habe: 'Määdsche, wat willste domit andäute? Dat det disch op Jeisterfahrt bejähwe wills? Donn misch dä Jäfalle: Blink beim Ussfohre! Niemols beim Eenfahre!'"

 

 

 

Blinken im Kreisverkehr in Schweden

 

 

 

 

 

 

"Anarchie im Straßenverkehr"

In einem Leserbrief der Gratiszeitung Metro (K. Lundgren, 8.11.2011, Ausgabe Göteborg) steht:

"In mehreren Artikeln haben wir lesen können, dass uns Autofahrer nichts so sehr ärgert wie Fahrer, die nicht blinken. Mich ärgert noch mehr, dass die Behörden, die den Verkehr überwachen und die für die Verkehrssicherheit in diesem Land zuständig sind, offenbar ihre Arbeit nicht machen. Obwohl ihnen das Blinker-Problem bewusst ist, scheinen sie sich nicht besonders zu bemühen, das Problem zu beheben.

Ich habe sogar schon Polizeiautos gesehen, die nicht blinken.

Wer der Meinung ist, dass er anderen Verkehrsteilnehmern nicht mehr anzeigen muss, wohnin er fahren will, hat man nichts hinterm Steuer zu suchen.

Auf unseren Straßen herrscht beinahe Anarchie."

Kreisverkehr in Schweden
Schwedischer Kreisverkehr (Bild: Konstgräsexperten i Sverige AB)