Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Falkenberg
Vogelschutzgebiet Morups tånge

Falkenbergs nördliche Küste:
Morup, Olofsbo und Glommen

Bei schönem Wetter machen wir einen Ausflug in den Norden von Falkenberg. Hier liegen eines der besten Vogelschutzgebiete Schwedens, ein feiner Sandstrand und ein kleines Fischerdorf.

Naturreservat Morups tånge

Das Vogelschutzgebiet heißt Morups tånge, was "Morups Landzunge" bedeutet. Im Frühjahr und im Herbst machen in diesem Gebiet am Meer viele Zugvögel halt.

Die Strandwiesen werden schon seit Jahrhunderten als Viehweiden genutzt. Auch heute sind hier Kühe und Pferde unterwegs (nicht eingezäunt).

Das Gebiet kann man auf verschiedenen Wanderpfaden erkunden. Ein 28 m hoher Leuchtturm dient als Orientierungspunkt. Er stammt aus dem Jahr 1843. Es gibt einen großen Parkplatz mit Rastplatz und Toiletten.

Olofsbo Strand

Olofsbo ist ein langer, feinkörniger und kinderfreundlicher Sandstrand. Es geht hier flach ins Wasser, und es gibt immer wieder Sandbänke — typisch Halland. Einen Kiosk mit Eis findet man an dem Küstensträßchen hinter dem Badestrand.

Fischerdorf Glommen, mit Krebsfestival und "Glumstenen"

Knapp nördlich vom Naturreservat und Badestrand liegt das Fischerdorf Glommen. Als wir es besuchen, findet gerade Schwedens größtes Krebsfestival statt. In manchen Jahren kommen bis zu 30.000 Menschen zu der fünftägigen Veranstaltung Anfang/Mitte Juli. Hier isst man nicht nur Krebse, hier hört man auch Musik, geht auf die Kirmes oder kauft an den Handwerksständen ein.

In der Nähe von Glommen liegt ein großer Stein am Strand, der den Seefahrern früher die Richtung wies. Er heißt Glumstenen. Mit dem Bau des Leuchtturms auf Morups tånge verlor der imposante Stein diese Funktion.

  

Falkenberg
Der Strand von Olofsbo

Olofsbo Strand

Olofsbo Strand

Olofsbo Strand

Morups tånge
Morups tånge

Morups tånge
Morups tånge

Glommen
Fischerdorf Glommen

Glommen
Krebsfestival

Glommen

Glommen

Glommen