Der Omberg auf der Ostseite des Vättern – Aussichtspunkt und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Die Ostseite des Vättern gehört mit zu den schönsten Autorouten Südschwedens. Vor allem von Gränna im Süden bis zum Omberg im Norden bieten sich fantastische Ausblicke über Schwedens zweitgrößten See. Der Omberg ist dabei der Höhepunkt auf dieser Strecke – mit rund 170 Metern über dem Vättern gilt das auch buchstäblich. Heute ist die naturschöne Gegend ein Ökopark mit einer Fläche von 1.700 Hektar. Vor allem Orchideen und große Eichen gelten hier als bewahrenswert. Es gibt einen Aussichtsturm und ein Café mit Jugendherberge. Der Omberg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Östergötland.

Aussichtsturm

Von einem Parkplatz rund 400 m östlich vom Ökoparkcenter bei Stocklycke gelangt man nach einem kurzen steilen Fußweg zum Aussichtsturm auf dem Gipfel Hjässan. Der Turm steht auf einem Hochplateau, auf dem man gut laufen und in alle Richtungen sehen kann. Viele machen hier oben auch ein Picknick.

Man blickt vor allem nach Süden in Richtung Brahehus und Gyllene Uttern, nach Westen über den Vättern hinweg Richtung Hjo und nach Ostern über die weiten Ebenen von Östgötaslätten und auf den See Tåkern. Der Tåkern ist einer der bekanntesten Vogelseen Schwedens und hat ein supermodernes, strohgedecktes Naturum.

Von hier oben sieht man vier landskap (Provinzen): Östergötland, Småland, Västergötland und Närke. Bei guter Sicht soll man auch 50 Kirchen ausmachen können – wir haben sie nicht gezählt.

Bergstraße

An der Jugendherberge in Stocklycke geht eine schmale Straße in den Wald. Wir sind da nichtsahnend hineingefahren. Erst nach zwei, drei Kilometern merkten wir, dass das eine Einbahnstraße ist. Sie führt teilweise hoch am Vätternufer entlang – auch an der dramatischen Abbruchkante Västra väggar. Die Bergstraße erinnerte uns an manch abenteuerliche Straßen auf kroatischen oder griechischen Inseln. Wenden konnten wir auf der Straße nicht.

Da wir fast kein Benzin mehr im Tank hatten, wurde es besonders spannend. Der Weg zog sich bis nach Borghamn im Norden. Die Aussichten auf den Vättern waren grandios, aber wir hatten mehr die Tankanzeige im Blick. Zum Glück schafften wir es zurück bis zur Tankstelle am Abzweig Hästholmen.

Für Motorradfahrer ist die Strecke Stocklycke – Borghamn sicherlich ein großes Vergnügen.

Anfahrt

Der Omberg zählt im Norden zu Vadstena, im Süden zu Ödeshög. Er ist von der E4, Ausfahrt Ödeshög (Nr. 106) leicht zu erreichen.

Mehr Infos

Die Karte stimmt leider nicht mehr ganz. Das Naturum am Omberg gibt es seit 2011 nicht mehr, und das neue auf der Südseite des Tåkern fehlt in der Karte.


  Hotels am Omberg

Jetzt buchen:  Hotels, Hostels, B&Bs am Omberg


  Ferienhäuser am Vättern

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jetzt buchen: Ferienhäuser am Vättern


Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

STF Jugendherberge Omberg/Stocklycke – zugleich ein schönes Café in total ruhiger Umgebung; dies ist das älteste Vandrarhem des Verbandes STF

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Der Omberg auf der Ostseite des Vättern - Naturschutzgebiet und Ökopark

Anfahrt von Süden, von der E4 und Ödeshög her: Am Abzweig nach Hästholmen (Tankstelle) sieht man schon den Omberg vor sich