Die Bjäre-Halbinsel: Båstad, Torekov und Ängelholm

Zwei Gastbeiträge von Åsa Hernborg Axelson

Beitrag 1: Allgemeine Übersicht über die Bjäre-Halbinsel

Die Bjäre-Halbinsel liegt im Nordwesten von Skåne. Manchmal wird sie einfach nur Bjäre genannt. Bjäre ist ein Juwel, das ein wenig im Schatten anderer attraktiver Gegenden Skånes liegt (insbesondere Österlen und Kullaberg).

Auf der Bjäre-Halbinsel gibt es drei größere Orte: Båstad, Torekov und Ängelholm. Mit Båstad verknüpft man in Schweden meist die populäre Tennis-Woche im Juli, die reichlich Prominente und viele junge Nachtschwärmer anzieht. Es ist das viertälteste Grand-Prix-Turnier der Welt.

Kleines Gebiet mit spannender Natur

Aber die Bjäre-Halbinsel hat so viel mehr zu bieten. In diesem relativ kleinen Gebiet gibt es nicht nur eine lebendige und fruchtbare Landwirtschaft, sondern auch eine abwechslungsreiche und spannende Natur. Hier findet man Buchenwälder, Strandwiesen und ausgedehnte Weideflächen. Da die Landschaft sehr hügelig ist, kann man fast überall einen fantastischen Blick über die Felder und das Meer genießen.

Cafés und Restaurants, Hofläden, Galerien und Antiquitäten

Auf Bjäre gibt es charmante Cafés und kleine Hofläden mit frischen Erzeugnissen aus der Region. Dazu findet man Restaurants in allen Preisklassen und mit den unterschiedlichsten Spezialitäten. Galerien, Antiquitäten-Läden und gemütliche Geschäfte mit Trödel und Second Hand laden zum Schaufensterbummel und zum Shoppen ein. Und weil die Entfernungen kurz sind, liegt alles gut erreichbar.

Auflugstipps

Wer die Bjäre-Halbinsel besucht, sollte sich Hovs Hallar, Hallands Väderö und Norrvikens Trädgårdar ansehen. Auch eine Kanufahrt auf dem Rönneå und ein Besuch im pittoresken Torekov sind empfehlenswert.

Hovs Hallar (Klippenlandschaft)

Das Naturschutzgebiet Hovs Hallar liegt an der Nordspitze der Bjäre-Halbinsel, genau zwischen Båstad und Torekov. Hier trifft der Hallandsåsen auf das Kattegat. (Anmerkung zum Hallandsåsen: Der bis zu 226 m hohe Bergrücken erstreckt sich in West-Ost-Richtung. An seiner Nordseite liegt Laholm, an seiner Südseite Ängelholm. Der Hallandsåsen bildet die natürliche Grenze zwischen Skåne und Halland.)

Hovs Hallar hat einen völlig anderen Charakter als der Rest der Gegend. Hier wird die Landschaft auf einmal dramatisch mit steilen, bis zu 30 m hohen Klippen und weitläufigen Kies- und Geröllstränden.

Ein Spazierweg führt durch das Gebiet, teils direkt am Meer entlang, teils oberhalb der Klippen. Die Aussicht ist atemberaubend! Hier ist es schön, egal ob die Sonne im Meer funkelt oder Stürme das Wasser gegen die Felsen peitschen. Ingmar Bergman drehte hier übrigens Teile seines Films „Das siebente Siegel“.

Im zweiten Beitrag unten auf dieser Seite gibt es weitere Vorschläge für Wanderungen auf der Bjäre-Halbinsel

Hallands Väderö (Insel und Naturschutzgebiet)

Die Insel „Hallands Väderö“ liegt westlich von Bjäre. Man erreicht sie mit dem Boot von Torekov. Die Insel verfügt über eine einzigartige Natur mit Mooren, knorrigen alten Eichen, Buchenwäldern, Strandwiesen und verschiedenen Wanderwegen, die über die Insel führen. Überdies findet man viele Bademöglichkeiten mit klarem und frischem Wasser.

Robbensafaris

Das Unternehmen „Väderöbåtarna“ organisiert auch Robbensafaris – Teile der Insel sind ein Robbenreservat. Die ganze Insel ist Naturschutzgebiet.

Hallands Väderö gehört zu Skåne, auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt.

Norrvikens Trädgårdar (Parkanlagen)

Norrvikens Trädgårdar in Båstad ist ein Park, den Rudolf Abelin zu Beginn des 20. Jahrhunderts angelegt hat. Abelin schuf damals eine Art Mustergarten mit Einflüssen aus Mitteleuropa. Der Park sollte als Inspiration für gewöhnliche Menschen dienen. Heute kann man hier u. a. einen japanischen Park, einen Wasser-Park, einen Barock-Park und einen Rennaissance-Park bewundern. Norrvikens Trädgårdar wurden 2006 zu Schwedens schönstem und zu Europas zweitschönstem Park gewählt.

Kanufahren auf dem Rönneå

Die Landschaft in langsamer, ruhiger Fahrt vom Wasser aus zu erleben ist etwas ganz Besonderes. Mit dem Kanu auf dem Rönneå kann man entweder flussaufwärts paddeln — dann beginnt man im Mündungsgebiet bei Skälderviken an der nördlichen Grenze von Ängelholm. Oder man beginnt seine Fahrt ein Stück landeinwärts. Je nachdem, wo man seine Paddeltour beginnt, kommt man durch kleine Waldgebiete, wo die Bäume tunnelähnliche Durchfahrten durch das Grün bilden, und durch kleine Stromschnellen, Felder und Wiesen.

Torekov

Torekov liegt weit draußen an der westlichen Seite der Bjäre-Halbinsel. Von hier aus fahren die Boote zur vorgelagerten Insel Hallands Väderö. Torekov ist ein altes Fischerdorf mit hübschen Häusern in den ursprünglichen Ortsteilen. Torekov lädt zum gemütlichen Spazierengehen ein. Im Hafen gibt es alte Kapitänshäuser und ein kleines Seefahrtsmuseum. Hier kann man Fisch oder Eis essen und den Booten zusehen.

Tipps für einen Tag

Wenn ich selbst nur einen einzigen intensiven Tag für die Bjäre-Halbinsel zur Verfügung hätte, würde ich Folgendes tun: Ich würde die mächtigen und dramatischen Hovs Hallar besuchen. Dann würde ich in den Buchenwäldern von Hålehall spazierengehen und dort die Aussicht über die Skälder-Bucht (Skälderviken) und über Kullaberg genießen (Hålehall liegt beim Ort Förslöv an der Südflanke des Hallandsåsen).

Schließlich würde ich einen Kaffee bei Bäckdalens Handelsträdgård trinken (liegt zwischen Båstad und Torekov, Abzweig bei Hovs kyrka in Richtung Hovs Hallar) oder ein Eis im Hafen von Torekov essen. Den Tag würde ich mit einem abendlichen Bad an einem der Sandstrände abschließen und dort so lange bleiben, bis ich die Sonne über dem Meer untergehen sehe.

Mehr Infos über Bjäre

upplevbjare.se

Redaktioneller Hinweis

Text und Bild (mit Ausnahme der drei anders gekennzeichneten Bilder): Åsa Hernborg Axelson. – Die Übersetzung stammt von uns.

  Hotels in Båstad und Ängelholm

Hier buchen:

Hotels, Hostels, B&B in Båstad

Hotels, Hostels, B&B in Ängelholm

  Ferienhäuser auf der Bjäre-Halbinsel

Euer Ferienhaus könnt Ihr hier buchen: Ferienhäuser in Skåne – sucht nach Ferienhäusern in Båstad und Ängelholm, es gbit dort ungefähr 25 Häuser.

Aussicht Bjäre

Norrvikens Trädgårdar

Norrvikens Trädgårdar

Erstes Bild: Torekov, zweites Bild: Hovs Hallar, drittes Bild: Buchenwälder

Hotel Hovs Hallar

Hotel Hovs Hallar

Hotel Hovs Hallar

Suite im Hotel Hovs Hallar

Im Hotel Hovs Hallar beginnt die Natur direkt vor der Tür. Das Hotel liegt im Naturschutzgebiet und direkt am Meer. Bei der Planung der Hotelanlage wurde größtmögliche Rücksicht auf die umgebende Landschaft genommen. Das Hotel verfügt über 61 moderne Zimmer.

Mehr Infos, Preise und Buchung: Hotel Hovs Hallar

Beide Bilder vom Hotel Hovs Hallar: Hovs Hallar Hotell; Bild Norrvikens Trädgårdar: Norrvikens Trädgårdar


Aussicht nach Süden von Hovs Hallar

Blick von Hovs Hallar nach Süden

Beitrag 2: Küstenwanderungen und Waldspaziergänge auf der Bjäre-Halbinsel

Viele glauben, Skåne in Südschweden sei eine sehr flache Agrarlandschaft, und das stimmt auch zu einem gewissen Grad. Die Bjäre-Halbinsel im Nordwesten von Skåne bietet aber auch viel für Urlauber, die eine abwechslungsreiche Landschaft und gute Wandermöglichkeiten suchen. Hier kann man auf kargen und schönen Strandwiesen, über hügelige Felder, an dramatischen Felsküsten vorbei oder durch Schluchten in laubreichem Buchenwald wandern. Die Bjäre-Halbinsel wurde deshalb schon mit der Toskana und der Provence verglichen.

Im nördlichen Teil der Bjäre-Halbinsel schiebt sich der Bergrücken vom Hallandsåsen Richtung Meer. Ein großer Teil der Landschaft hier ist hügelig mit vielen schönen Aussichtspunkten, von denen man über die Landschaft, das Meer und den Horizont blicken kann. Ansonsten prägen schöne Naturgebiete und fruchtbares Ackerland die Halbinsel.

An vielen Stellen der Bjäre-Halbinsel gibt es gut markierte Wanderwege und Pfade von unterschiedlicher Länge. Viele von ihnen kreuzen auf die eine oder andere Weise den großen Skåneleden. Der Skåneleden läuft durch ganz Skåne.

Skåneleden

Auf dem Skåneleden kann man die gesamte Küste der Bjäre-Halbinsel entlang wandern, von Ängelholm im Süden bis Båstad im Norden. Das ist eine Wanderung von insgesamt 55 km, die sich auf drei Etappen aufteilen lässt. Im Prinzip folgt man dabei immer dem Meer und geht dabei mal auf schönen Strandwiesen mit Wacholderbäumen und grasenden Kühen und mal durch etwas bergiges Gelände, wenn man sich den mächtigen Hovs Hallar nähert.

Eine andere Streckenführung des Skåneleden führt quer über die Halbinsel. Dabei wandert man über Felder und Äcker, über Wiesen und sanfte Hügel und manchmal auch durch herrlichen Buchenwald.

Am Meer

Wenn man das Meer erleben will, die windgepeitschten Wacholderbäume und kargen Strandwiesen, gibt es viele Orte:

Ich empfehle vor allem Vasalt einige Kilometer südlich von Torekov. (Adresse: Vasaltsvägen, Båstad)

Aber auch Gröthögarna einige Kilometer nördlich von Torekov ist empfehlenswert. (Adresse: Dalen, Båstad)

Ein wenig nördlich von Gröthögarna erreicht man Hovs Hallar. Diesen Ort sollte man unbedingt besuchen. Hier begegnet man einer Natur, die für diesen Teil von Schweden wirklich ungewöhnlich ist: Man sieht eine dramatische, mächtige Klippenküste. Hier wurde auch ein Teil von Ingmar Bergmans Film „Das siebente Siegel“ (1957) aufgenommen. (Adresse: Hovshallavägen, Båstad)

Buchenwälder

Wer lieber durch grüne Wälder wandert, dem empfehlen wir die Schlucht Axelstorpsravinen, wo man durch luftigen Buchenwald läuft (Axelstorps skogar). Das Gebiet liegt bei Axelstorp in der Gemeinde Båstad an den Abhängen des Hallandsåsen, Richtung Sinarpsdalen. (Adresse: Axelstorpsvägen, Båstad)

Eine Alternative ist Hålehall, wo man einen herrlichen Blick über Weiden, Ackerland und das Meer hat – hier gibt es Wanderungen von unterschiedlicher Länge. Hålehall liegt am Hallandsåsen, einige Kilometer nordwestlich von Förslöv. (Adresse: Hålevägen 84, Förslöv)

Trollehallar ist ein weiteres schönes Waldgebiet, das etwas weiter östlich von der Bjäre-Halbinsel liegt, aber auch hier ist der Wald dicht, und auch hier gibt es eine große Schlucht. Hat man nie einen frisch ausgeschlagenen Buchenwald gesehen, sollte man sich die Gelegenheit hier nicht entgehen lassen. Einer der Höhepunkte des Frühlings! (Adresse: Trollehallavägen, Ängelholm)

Agrarland mit langer Geschichte

Eine weitere schöne Gegend, aber von ganz anderer Art, ist Sinarpsdalen. Hier gibt es einen Wanderweg in einer Hügellandschaft, über Steinmäuerchen und Weideflächen hinweg, einen Bach entlang und durch alte Pflanzungen mit Apfelbäumen. Es ist kein Rundwanderweg, man muss also hin- und wieder zurückgehen. (Adresse: Nötte backar, Båstad)

Auch bei Grevie backar (manchmal auch Grevie åsar genannt) wandert man über karge Wiesen mit Wacholderbäumen, Weideflächen, Ackerland und durch kleine Waldgebiete. Früh im Frühling findet man hier auf den Hügeln Kuhschellen (Küchenschellen). Wenn man sie finden will, muss man genau hinsehen, denn sie sind recht klein. Das Naturreservat erstreckt sich zwischen Grevie und Killebäckstorp südwestlich von Grevie und ist am besten vom Parkplatz im Südwesten an der Straße zwischen Killebäckstorp und Ängelsbäck erreichbar.

Mehr Infos über Wanderungen auf der Bjäre-Halbinsel

upplevbjare.se/vandringar-pa-vackra-bjarehalvon

Redaktioneller Hinweis

Text und Bild: Åsa Hernborg Axelson. – Die Übersetzung stammt von uns.

Am Meer

Strandwiesen bei Vasalt

Strandwiesen bei Vasalt

Hovs Halar

Hovs Hallar

Der Skåneleden bei Ranarpsstrand
Der Skåneleden bei Ranarpsstrand

Buchenwälder

aussicht_von_Halehallstugan

Aussicht von der Hålehall

Sinarpsdalen

Sinarpsdalen

Axelstorpsravinen

Axelstorpsravinen/Axelstorp skogar

Agrarland

Grevie backar

Grevie backar – im Hintergrund sieht man die Kullen-Halbinsel mit dem Kullaberg