Vaxholm, die Hauptstadt der Stockholmer Schären

Vaxholm bezeichnet sich selbst als die Hauptstadt der Stockholmer Schären. In der Tat ist Vaxholm ein nördlicher Knotenpunkt im Personenfährverkehr, der die unzähligen Schären miteinander verbindet. Überdies ist Vaxholm auch eine gemütliche Kleinstadt mit Läden, Galerien, Cafés und einem sehr lebendigen Treiben rund um die vielen Segel- und Motorboote.

Festung Vaxholms kastell

Bekannt ist Vaxholm auch für die Festung, die dem Ort gegenüber auf der kleinen Insel Vaxholmen liegt. Gustav Vasa hat sie bauen lassen, um die nördliche Einfahrt nach Stockholm zu sichern. Fertig war die Festung 1863. Heute ist sie ein Museum und ein populäres Bed&Breakfast. Es gibt eine regelmäßige Bootsverbindung zwischen dem Hafen von Vaxholm und der Festung.

Café

Ein kleines Juwel ist Vaxholms Hembygdsgårds Café. Das Sommercafé ist vor allem bei schönem Wetter zu empfehlen, wenn man draußen sitzen und die vorbeiziehenden Boote beobachten kann. Das Café liegt in der Nähe des nördlichen Hafens, Norrhamnen. Hier gibt es viele alte Holzhäuser in den verschiedensten Farben – siehe unser Bild oben auf dieser Seite.

Uppland und Roslagen

Verwaltungstechnisch zählt der Ort zu Stockholms län. Geographisch ist das hier die Region Uppland. Überdies nennt sich der Küstenstreifen hier Roslagen – er reicht von Stockholms nördlichen Vorstädten über Norrtälje bis hoch nach Östhammar und Öregrund.

Mehr Infos

  Hotels in Vaxholm

Hier buchen: Hotels, Hostels, B&B in Vaxholm

  Hotels in Stockholm

Hier buchen: Hotels, Hostels, B&B in Stockholm

Abfahrt in Stockholm: Strömkajen

Waxholms Hotell

Die Festung Vaxholms kastell

Norrhamnen