Touristeninformation in Schweden: Über 300 Touristenbüros

Touristeninformation am Marktplatz in Vimmerby, Småland – hier noch mit dem alten, blau-gelben Schild

In Schweden gibt es über 300 Fremdenverkehrsbüros. Sie werden durch ein grünes i-Schild an der Eingangstür als Touristeninformation ausgewiesen. Auf schwedisch heißen sie entweder „Turistbyrå“ oder „Turistinformation“. Das blau-gelbe Schild, das große Touristeninformationen früher kennzeichnete, wurde 2017 abgeschafft.

Tourist Center

In Touristenbüros mit dem grünen i-Schild und dem Schriftzug „Tourist Center“ bekommt man Auskunft über das lokale, regionale und nationale Angebot. Das Touristenbüro nimmt Zimmerbuchungen vor und akzeptiert auch anerkannte Kreditkarten als Bezahlung.

Tourist Information

In Touristenbüros mit dem grünen i-Schild und dem Schriftzug „Tourist Information“ bekommt man Auskunft über das lokale Angebot an Sehenswürdigkeiten und über alle Touristenziele, die innerhalb einer Tagesreise zu erreichen sind. Das Touristenbüro vermittelt auch Zimmer.

Öffnungszeiten

Rund 230 dieser Touristenbüros haben das ganze Jahr über geöffnet, die anderen in der Regel nur Juni bis August.

Touristenbüros als erste Anlaufstelle

Wenn wir in Schweden unterwegs sind, dann sind die Touristenbüros für uns die erste Anlaufstelle. Die Mitarbeiter der Touristenbüros haben die Ortskenntnis und können wertvolle Tipps geben. Meist wird man so freundlich bedient, dass man länger bleibt, als man eigentlich vorhatte. Oft kann man die gewünschten Informationen prima auf deutsch bekommen, in jedem Fall aber auf englisch.

Verzeichnis aller schwedischen Touristenbüros

Früher gab es ein komplettes Verzeichnis aller schwedischen Touristenbüros. Es lag in gedruckter Form in den Touristenbüros aus und war als pdf-Datei im Internet erhältlich. Die letzte Ausgabe kam 2012. Danach hat sich der Verband FörTur leider aufgelöst. Nun gibt es keine jährliche Übersicht mehr.

Alle regionalen Tourismusorganisationen

Hier folgt eine Übersicht über alle regionalen Tourismusorganisationen, sortiert von Südschweden nach Nordschweden, also von Götaland über Svealand bis Norrland.

Die Tourismusorganisationen richten sich teilweise nicht nach den Provinzen („landskap“), sondern nach den Verwaltungseinheiten („län“). Es gibt keine 1:1-Entsprechung zwischen „landskap“ und „län“. Insofern ist die Einteilung nicht ganz exakt.

Wir führen auch die lokalen Tourismusorganisationen von Malmö, Göteborg und Stockholm auf.

Tourismusorganisationen in Südschweden (Götaland)

Tourismusorganisationen in Mittelschweden (Svealand)

Tourismusorganisationen in Nordschweden (Norrland)

Schweden-Reise buchen

Eine kompakte Übersicht über alle Buchungsmöglichkeiten und Regionen auf Schwedentipps.se findet Ihr hier.