Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Wandern am Siljan
Wandern am Siljan: Aussicht von Ullvi bei Leksand

Wandern am Siljan

Die Gegend um den Siljansee in Dalarna ist eines der schönsten Wandergebiete Schwedens. Weithin bekannt ist der über 300 km lange Siljansleden, der um den See herumführt. In großen Teilen ist er ein kombinierter Wander- und Radweg mit Rast- und Lagerplätzen.

Über den orange markierten Siljansleden gibt es eine detaillierte Karte, die in den vier Siljan-Gemeinden Leksand, Rättvik, Mora und Orsa erhältlich ist (siehe Foto rechts).

Außerdem gibt es überall am Siljan kürzere Wanderwege, darunter auch Rundwanderwege. Einige der Wanderwege stehen unter einem bestimmten Thema. So gibt es einen "Grubenwanderweg", einen "Gräberfeldwanderweg", verschiedene "Almhüttenwanderwege" und natürlich den "Wasalauf-Wanderweg".

Neue Wanderwege

In den letzten Jahren sind zudem viele neue Wanderwege entstanden. Wir sind einige von ihnen selber gelaufen (eine Übersicht befindet sich weiter unten auf dieser Seite). Wir waren begeistert von den vielen Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten, die man auf den Wanderungen passiert.

Vor allem aber beeindruckten uns die Naturerlebnisse: Wasserfälle, Stromschnellen, steile Kalkfelsen, lichte Kiefernwälder, Blaubeeren, Preiselbeeren, Pilze und immer wieder blau schimmernde Seen.

Die neuen Wanderwege sind gut beschildert und mit einer kleinen Holztafel gekennzeichnet. An Parkplätzen und anderen zentralen Stellen sind überdies Schautafeln aufgestellt, die den Weg ausführlich beschreiben, aber auch Besonderheiten der Umgebung erklären (auch auf englisch).

Weitere Infos

Über die zahlreichen Wandermöglichkeiten am Siljan informieren die Touristeninformationen der vier Siljan-Gemeinden .
Sie machen auch gern Routenvorschläge.
Detaillierte Karten kann man vor Ort in den Touristeninformationen kaufen. 

Wandern am Siljan
Kennzeichnung der neuen Wanderwege am Siljan 

Übersicht über neue Wanderwege am Siljan

Hier folgen einige Wanderwege, die in den letzten Jahren neu angelegt oder neu beschildert wurden.

Wanderweg von Leksand nach Ullvi

Länge: 11 km. Dauer: 2 — 4 Stunden. 

Der Wanderweg beginnt in Leksand am Kulturhuset und passiert dann u. a. Tibble, Alfengården, Ullvi, Getskump und Limsjön (Vogelsee). Die Hälfte des Wegs führt durch Ackerlandschaft am Ufer des Österdalälven. Die andere Hälfte führt über schöne Waldpfade. Viele herrliche Aussichtspunkte zwischen Tibble und Ullvi, z. B. Getskump, wo es eine stadtnahe Aussicht auf Leksand gibt. 

Wanderweg in Leksand: Von Källan zum Berg Asaklitt

Länge: 16 km. Dauer: 3 — 5 Stunden. 

Der Weg ist leicht zu gehen. Gute Pfade durch lichte Kiefernwälder. Die letzten 2,5 km hoch zum Berg Asaklitt sind allerdings steil. Die Aussicht über die Dörfer am Fuße des Berges entschädigt aber für den mühsamen Aufstieg. Überdies kann man vom Berg die Spitze der Kirche von Leksand sehen, dazu den Österdalälven und den Ort Insjön. Oben auf dem Berg gibt es eine Schutzhütte mit offenem Kamin. 

Wanderweg von Rättvik nach Sjurberg

Länge: 9 km. Dauer: 1,5 — 3 Stunden. 

Einfach zu laufen, mal Straße, mal Pfad. Schöne Aussicht über den Siljan. Der Weg führt in Rättvik am Wasa-Denkmal und an der Kirche mit den Kyrkstallarna vorbei. Später passiert der Weg die neugebaute Persborgs Brygga in Sjurberg. 

Wanderweg Rättvik — Dalhalla

Länge: ca. 25 km. Dauer: 4 — 6 Stunden.

Diese Strecke ist ein kombinierter Wander- und Fahrradweg (mit dem Rad braucht man für die Strecke 2 — 4 Stunden). Straße, Schotterweg und Asphalt. Man passiert die Kirche von Rättvik, die Kyrkstallarna und das Wasa-Denkmal dort, später die Keramikfabrik Nittsjö und schließlich Dalhalla. 

Wanderweg Rättvik — Karl-Töfåsen

Länge: 16 km. Dauer: 3 — 4 Stunden. 

Diese Strecke ist ein kombinierter Wander- und Fahrradweg (mit dem Rad braucht man für die Strecke 1 — 2 Stunden). Größtenteils Schotterweg, aber 3 km sind auch sehr gut gepflegter Pfad. Karl-Töfåsen ist eine bewirtschaftete Almhütte ("fäbod"). Auf dem Weg passiert man die Nittsjö Keramikfabrik. 

Wanderweg im Zentrum von Mora: Sandängarna

Länge 7 km. Dauer: 1 — 2 Stunden. 

Leicht zu laufen, keine Steigungen. Fünf Kilometer des Wanderwegs führen am Wasser entlang (Siljan und Österdalälven). Am Golfplatz gibt es ein Restaurant. 

Wanderweg im Zentrum von Orsa

Länge: ca. 15 km. Dauer: 2 — 3 Stunden.

Mal Pfad, mal Asphalt, mal Schotterweg. Mit Steigungen. Schöne Aussichten über den Orsasjön. 

Wanderweg in Orsa: Grönklitt/Fryksås — Hornberga

Länge: ca. 24km. Dauer: 4 — 6 Stunden.

Diese Strecke ist ein kombinierter Wander- und Fahrradweg (mit dem Rad braucht man für die Strecke 1 — 3 Stunden). Mit Steigungen, aber zumeist auf Schotterwegen. Ein Pfad mit "Wildmarksgefühl". Aussicht über die Wälder von Orsa. In Grönklitt kann man auch Europas größten Bärenpark besuchen. Ein Abstecher zum 500 m hoch gelegenen Fryksås Fäbod (Almhütte) ist möglich. Fahrradverleih gibt es im Sport-Shop von Grönklitt. 

Wanderweg in Orsa: Skräddar-Djurberga — Storstupet

Länge: ca. 15 km. Dauer: 3 — 5 Stunden.

Mal Pfad, mal Schotterweg. Teilweise feucht und steinig. Die Wanderung beginnt an einer im Sommer bewirtschafteten Almhütte ("fäbod"), die Skräddar-Djurberga heißt. Hier kann man einen Kaffe bekommen und Butter und Käse kaufen. Ziel der Wanderung ist der Canyon "Storstupet": Hier wurden früher Holzstämme an den Stromschnellen vorbei durch eine Rinne ("forsränna") geflößt — im Frühjahr sollen sich hier die Stämme manchmal so verkeilt haben, dass man den Wasserweg freisprengen musste. Der Storstupet ist von zwei Seiten aus erreichbar. Über den Storstupet führt eine Eisenbahnbrücke der Inlandsbanan (34 Meter über den Stromschnellen). Die Inlandsbanan hält hier wohl auf der Brücke manchmal an, damit die Fahrgäste fotografieren können. — Mittagessen kann man in einem urigen Wirtshaus in der Nähe, das ein Schleifstein-Museum beherbergt: "Värdshuset Slipstenen".

Wandern am Siljan
Mats stammt vom Siljan und ist mit mir einige der neuen Wanderwege gelaufen;
hier steht er an einer Hinweistafel, die auf dem Weg zum Storstupet aufgestellt ist 

 

Wanderkarte Siljansleden

Aufstieg zum Berg Asaklitt
Aufstieg zum Berg Asaklitt — oben sieht man die Schutzhütte

 

Wanderweg von Rättvik nach Sjurberg
Wanderweg von Rättvik nach Sjurberg

Wanderweg im Zentrum von Mora: Sandängarna
Wanderweg im Zentrum von Mora: Sandängarna

Wanderweg in Orsa: Grönklitt/Fryksås — Hornberga
Wanderweg in Orsa: Grönklitt/Fryksås — Hornberga

Wanderweg in Orsa: Skräddar-Djurberga — Storstupet
Wanderweg in Orsa: Skräddar-Djurberga — Storstupet

(Die Kartenbilder sind anklickbar; dann öffnet sich eine größere Version in einem neuen Fenster. Die Originale sind in den Touristeninformationen vor Ort erhältlich.)

 

Wandern am Siljan

Wandern am Siljan

Wandern am Siljan

Wandern am Siljan
Skräddar-Djurberga

Wandern am Siljan
Canyon: Storstupet

Wandern am Siljan
Aussicht vom Berg Asaklitt

Wandern am Siljan
Asaklitt

Wandern am Siljan
Asaklitt

Wandern am Siljan
Ullvi

Wandern am Siljan
Aussicht von Getskump hinüber nach Leksand

Wandern am Siljan
Aussicht von Getskump hinüber nach Leksand

Wandern am Siljan
Hinweistafel Skräddar-Djurberga — Storstupet

Wandern am Siljan
Hinweistafel Rättvik — Dalhalla 

Wandern am Siljan     Wandern am Siljan
Links: Autofahrt durch lichte Kiefernwälder zu einer Wanderung (Riksväg 70 zwischen Rättvik und Mora)
Rechts: Ausblick vom Berg Asaklitt

Wandern am Siljan     Wandern am Siljan
Auf dem Weg zum Storstupet; im rechten Bild sieht es so aus, als wäre jemand den Abhang mit dem Mountainbike heruntergefahren

Wandern am Siljan     Wandern am Siljan

Wandern am Siljan     Wandern am Siljan

Wandern am Siljan     Wandern am Siljan
Links und rechts: Uferpromenade in Leksand — man kann also auch bequem mitten in der Stadt laufen und dennoch naturnah