Am 24. Februar ist es Zeit für die jährliche Wasalauf-Woche, den größten Langlauf-Wettbewerb der Welt. Bis 5. März laufen 60.000 Teilnehmer aus über 50 Nationen auf der historischen Route durch Dalarna. Darunter werden etwa 400 deutsche Teilnehmer sein.

Zehn verschiedene Läufe bedienen Zielgruppen wie Jugendliche, Damen, Staffel- und Nachtläufer. 90 Kilometer lang ist die Wettbewerbsstrecke von Sälen nach Mora, die die Läufer im klassischen Stil überwinden.

1 Million Teilnehmer in fast 100 Jahren

Seit 1922 haben sich insgesamt über eine Million Wintersportler über die historische Loipe gekämpft. Ihr Vorbild: der erste Schweden-König Gustav I. Wasa. Im Jahr 1520 befand sich Schweden in einer Union mit Dänemark, doch der dänische König war bei den Schweden nicht beliebt. Der 24-jährige Aufständische Gustav Eriksson wird gefangen genommen, doch ihm gelingt die Flucht. Die Lokalbevölkerung hält ihm den Rücken frei und schützt ihn vor dänischen Verfolgern.

2 Millionen Fernsehzuschauer

Gustav gelingt es, die freidenkenden Bauern in Dalarna für seine Mission gegen den dänischen König zu gewinnen. Die Nachricht der Zustimmung, mit Gustav in den Krieg zu ziehen, überbringen die tüchtigsten Skiläufer – über die 90 Kilometer lange Strecke zwischen Sälen und Mora.

1523 wird Schweden unabhängig und Gustav zum König gekrönt.

Heute ist der Lauf Kult, und zwei Millionen Zuschauer verfolgen ihn im Fernsehen.

Neue Zeitstrafe

Neu beim Wasalauf 2017 ist eine Zeitstrafe für das unerlaubte Wegwerfen von Müll. Wer Abfall in den Wald oder auf die Strecke wirft, bekommt zusätzliche 15 Minuten aufgebrummt. Elite-Läufer sind von der Regel ausgenommen – hier sind die Teams verantwortlich, den Müll hinter ihren Läufern einzusammeln. Die Wasalauf-Strecke geht zum größten Teil durch Naturschutzgebiete, in denen selbstverständlich besonders sorgsam mit Müll umgegangen werden soll.

Neu ist auch ein Nacht-Wasalauf.

Ein Teil des „schwedischen Klassikers“

Der Wasalauf ist übrigens Teil des „schwedischen Klassikers“, einer Kombination von vier sportlichen Wettbewerben. Neben dem Wasalauf absolvieren ambitionierte Schweden je einen Wettbewerb im Schwimmen (Vansbroschwimmen), Radfahren (Vätternrunde) und Crosslauf (Lidingölauf). Wer innerhalb eines Jahres (das nicht unbedingt ein Kalenderjahr sein muss) die vier Ziellinien überquert, bekommt ein Diplom. Einer meiner Kollegen auf der Arbeit hat es geschafft. Es waren unvergessliche Erlebnisse, sagt er.

  Hotels in Dalarna

Euren Aufenthalt könnt Ihr hier buchen:  Hotels in Dalarna (auf Booking.com).
Dort findet Ihr nicht nur Hotels, sondern auch Jugendherbergen, B&Bs, Apartments und Campinghütten.

  Ferienhäuser in Dalarna

Euer Ferienhaus könnt Ihr hier buchen: Ferienhäuser in Dalarna

Verwandte Artikel

Quelle: VisitSweden DE und Vasaloppet; Bild: Vasaloppet/Nisse Schmidt