Die beliebtesten schwedischen Camping-Regionen

Björkängs Camping bei Varberg in Halland: direkt am Meer gelegen

Hier kommen die zehn schwedischen Gemeinden mit den meisten Übernachtungen auf Campingplätzen. Die Zahlen stammen von 2011. Sie verändern sich aber nicht grundlegend von Jahr zu Jahr, gelten also im Prinzip auch heute noch.

Top-Gemeinden: Meiste Übernachtungen auf Campingplätzen

Folgende Gemeinden zählen zur Top 10, wenn es um die absolute Zahl der Camping-Übernachtungen geht:

  1. Borgholm, Öland (der Norden der Insel)
  2. Strömstad, Bohuslän
  3. Varberg, Halland
  4. Falkenberg, Halland
  5. Halmstad, Halland
  6. Tanum, Bohuslän (Tanumshede, Grebbestad, Fjällbacka)
  7. Mörbylånga, Öland (der Süden der Insel)
  8. Sotenäs, Bohuslän (Kungshamn, Smögen, Hunnebostrand)
  9. Uddevalla, Bohuslän
  10. Gotland (Ja, Gotland ist nicht nur eine Provinz/landskap und ein län, sondern auch eine Gemeinde. Ziemlich verwirrend, geben wir zu – vor allem weil die Gemeinde zu allem Überfluss auch noch “Region Gotland” heißt.)

Borgholm war übrigens weit vorne in der Statistik: Man zählte insgesamt 781.000 Übernachtungen auf Campingplätzen, Strömstad auf Platz 2 dagegen “nur” 535.000.

Top-Regionen: Öland, Bohuslän, Halland und Gotland – Camper zieht es ans Meer

Bei Campern sind also neben den beiden Inseln Öland und Gotland vor allem Bohuslän und Halland beliebt. Camper scheint es also vor allem ans Meer zu ziehen.

Die Statistik macht keinen Unterschied zwischen einheimischen und ausländischen Touristen. Meine Vermutung ist, dass bei Deutschen, Schweizern, Österreichern und Holländern auch andere Camping-Regionen wie Småland und Värmland weit vorne in der Popularität liegen.

Süd-Småland besonders beliebt bei Deutschen

In der Tat weist eine andere Statistik des schwedischen Campingverbands aus, dass besonders der Süden von Småland bei Deutschen beliebt ist. Im Jahr 2015 lag dort der Anteil von Deutschen an Übernachtungen auf Campingplätzen bei fast 40% (Landesdurchschnitt war 6%). Gleichzeitig ist diese Region nicht überlaufen, denn hier werden nur knapp 2% aller jährlichen Übernachtungen auf schwedischen Campingplätzen gezählt.

Mit Süd-Småland ist in der Statistik Kronobergs län gemeint, das Växjö, Ljungby, Älmhult, Alvesta und Markaryd umfasst. In der Region gibt es u. a. die beiden populären Seen Bolmen und Åsnen.

Ein Grund für die Beliebtheit bei Deutschen ist sicherlich die Nähe der Region zum Kontinent. Gleichzeitig hat man im Süden von Småland schon das Gefühl, “richtig” in Schweden zu sein. In der Tat wird wird Småland gern mit dem Slogan “Sverige på riktigt” oder “Sweden for real” vermarktet.

Verwandter Artikel

Camping in Schweden

Quelle: SCR; Bild ganz oben auf der Seite: Björkängs Camping bei Varberg in Halland – die Gegend um Varberg liegt auf Platz 3