Covid-19 Reisehinweise – Behördeninfos, Corona-Tests, aktuelle Meldungen

Derzeit wird bei der Einreise in Schweden ein negativer Covid-19-Test verlangt (Stand: 2. Juni). Der Test muss auf schwedisch oder englisch ausgestellt sein und darf maximal 48 Stunden alt sein. Die empfohlene 7-tägige “Selbst-Quarantäne” ist am 1. Juni weggefallen, sofern Ihr aus der EU/Schweiz kommt und keine Symptome habt. Vermutlich wird die Einreise-Testpflicht am 30. Juni auslaufen.

Auf der Rückfahrt funktioniert es ebenso: Schweden gilt derzeit noch als Hochinzidenzgebiet, wobei die 7-Tage-Inzidenz auch bei uns schnell sinkt. Das bedeutet, dass zur Einreise nach Deutschland die Pflicht eines Corona-Tests maximal 48 Stunden vor Einreise nach Deutschland, also noch in Schweden, besteht. Die genauen Regeln legen die Bundesländer fest. Auch hier gilt Stand 2. Juni.

Es ist aber nahezu unmöglich, mit den vielen Änderungen der Covid-19 Lage Schritt zu halten. Vorschriften, Richtlinien und Ratschläge können schon morgen weiter gelockert sein. Deshalb habe ich hier eine Liste mit Links zu schwedischen Behörden erstellt. Dort findet Ihr tagesaktuelle Informationen zu einem Besuch in Schweden während der Pandemie.

Das Leben in Schweden

Fast alle Unternehmen in Schweden haben geöffnet. Es gilt jedoch das Prinzip der physischen Distanzierung. Wir halten also Abstand, und darin sind wir meist gut – zwei Meter Abstand sind besser als jede Maske.

Ausgangsbeschränkungen gibt es bei uns nicht. Allerdings sind Restaurants und Bars in vielen Städten gezwungen, früher am Abend zu schließen. Nach 22 Uhr wird kein Alkohol mehr ausgeschenkt. Um 22.30 Uhr wird dann geschlossen.

Das Tragen von Mund- und Nasenschutz wird in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen, ist aber nicht vorgeschrieben. Bei meinem ICA-Lebensmittelgeschäft hier in Svenljunga trägt sie kaum jemand. Im öffentlichen Nahverkehr gilt die Empfehlung besonders wochentags von 7 bis 9 Uhr und von 16 bis 18 Uhr. In einigen Städten ist sie sogar rund um die Uhr gültig – u. a. im Nahverkehr von Stockholm und Göteborg.

Derzeit gibt es keine besonderen Einschränkungen für Reisen innerhalb Schwedens. Wir können uns frei bewegen. Natürlich gilt das nur, wenn wir keine Symptome von Covid-19 aufweisen.

Viele Campingplätze haben schon Ende März aufgemacht, auch mit Cafés. Überdies gibt es Plätze, die ohnehin das ganze Jahr über geöffnet sind. Hotels sind natürlich ebenfalls geöffnet.

Schweden ist nicht geschlossen. Im Vergleich zu anderen Ländern funktionieren viele Dinge trotz Einschränkungen weitgehend normal. Z. B. haben die meisten Museen in Stockholm geöffnet (Nationalmuseum, Moderna Museet, Vasa-Museum, Artipelag …), aber auch im ganzen Land. Sightseeing-Angebote gibt es in Stockholm ebenfalls – wie auch in Göteborg und Malmö. Meine Tochter macht auch schon wieder deutschsprachige Führungen beim Amphibienbus “Ocean Bus” in Göteborg.

Deutschsprachige Informationen

Englischsprachige Informationen

Testlabors (PCR-, Antigen- und Antikörpertests)

Auch bei den Labors ändert sich die Lage schnell. Die Zahl der angeschlossenen Kliniken z. B. wächst stetig. Überdies mag es heute bei einem Labor praktische Einschränkungen geben, die morgen nicht mehr gelten. Ich kann Euch deshalb nur eine Liste anbieten:

Die Reisebescheinigung bei negativem Corona-Test heißt auf schwedisch reseintyg und auf englisch travel certificate.

Fallzahlen

Täglich aktualisierte Fallzahlen und Statistiken für Schweden findet Ihr hier:

Aktuelle Schweden-Nachrichten

Eine Übersicht mit Meldungen zur Lage könnt Ihr bei uns hier lesen: Aktuelle Schweden-Nachrichten (auf englisch – die deutschsprachigen Nachrichten sind leider eingestellt).


  Hotels in Schweden

Ein Großteil der Unterkünfte lässt sich mit kostenloser Stornierung buchen.

Jetzt buchen:  Hotels, Hostels, B&Bs in Schweden


  Ferienhäuser in Schweden mit kostenloser Stornierung

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jetzt buchen: Ferienhäuser in Schweden mit kostenloser Stornierung


  Mit der Stena Line nach Schweden und Skandinavien

Die Stena Line bietet vier Fährverbindungen von Deutschland bzw. Dänemark nach Schweden an, dazu eine fünfte Linie von Polen:

  • Kiel – Göteborg
  • Fredrikshavn – Göteborg
  • Grenaa – Halmstad (früher Varberg)
  • Rostock – Trelleborg (früher Scandlines)
  • Gdynia (Danzig) – Karlskrona

Jetzt buchen: Mit der Stena Line nach Schweden und Skandinavien


Mit Material von VisitSweden DE