Covid-19 Reisehinweise – Behördeninfos, Corona-Tests, aktuelle Meldungen

Es ist nahezu unmöglich, mit den vielen Änderungen der Covid-19 Lage Schritt zu halten. Vorschriften, Richtlinien und Ratschläge werden fast täglich angepasst. Deshalb habe ich hier auf eine Zusammenfassung verzichtet und statt dessen eine Liste mit Links zu schwedischen Behörden erstellt. Dort findet Ihr tagesaktuelle Informationen zu einem Besuch in Schweden während der Pandemie.

Rein touristische Anlässe für Reisen nach Schweden sind zu dieser Jahreszeit eher selten. In Deutschland gibt es aber auch einige Tausend Besitzer von schwedischen Ferienhäusern. Nach den extremen Minustemperaturen vom Januar und Februar wollen sie kommen und ihre Häuser inspizieren. Überdies kann es dringende familiäre oder geschäftliche Gründe für Reisen nach Schweden geben. Und die vielen Lastwagenfahrer, die uns Waren oder Postsendungen vom Kontinent bringen, wollen wir ebenfalls nicht vergessen.

Da das Land außer für Norweger, Dänen und Briten nicht geschlossen ist, haben wir aktuell aber auch ausländische Touristen im Land. Es fliegen z. B. Franzosen zu einem Kurzurlaub nach Stockholm. Esten, Polen und andere kommen nach Åre zum Skilaufen. Und bei YouTube sehe ich Vlogs von Deutschen und Belgiern, die mit dem Auto oder Kastenwagen hier sind. Anfang Januar war ein Deutscher tatsächlich mit dem Motorrad bis auf die Höhe von Sundsvall unterwegs – nicht nur angesichts der Wetterlage grenzwertig, fand ich.

Das Leben in Schweden

Die meisten Unternehmen in Schweden haben geöffnet. Es gilt jedoch das Prinzip der physischen Distanzierung. Wir halten also Abstand, und darin sind wir ganz gut – zwei Meter Abstand sind besser als jede Maske. Alle Unternehmen müssen Vorkehrungen treffen, um das Risiko der Verbreitung von Covid-19 zu verringern.

Ausgangsbeschränkungen gibt es bei uns nicht. Allerdings sind Restaurants und Bars in vielen Städten gezwungen, früher am Abend zu schließen. Nach 20 Uhr wird kein Alkohol mehr ausgeschenkt.

Das Tragen von Mund- und Nasenschutz wird in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen, ist aber nicht vorgeschrieben (bei meinem ICA hier in Svenljunga trägt sie kaum jemand). Im öffentlichen Nahverkehr gilt die Empfehlung besonders wochentags von 7 bis 9 Uhr und von 16 bis 18 Uhr. Mittlerweile ist diese Empfehlung in einigen Städten sogar rund um die Uhr gültig – u. a. im Nahverkehr von Stockholm und Göteborg.

Derzeit gibt es keine besonderen Einschränkungen für Reisen innerhalb Schwedens. Wir können uns frei bewegen. Natürlich gilt das nur, wenn wir keine Symptome von Covid-19 aufweisen.

Deutschsprachige Informationen

Englischsprachige Informationen

Testlabors (PCR-, Antigen- und Antikörpertests)

Auch bei den Labors ändert sich die Lage schnell. Die Zahl der angeschlossenen Kliniken z. B. wächst stetig. Überdies mag es heute bei einem Labor Einschränkungen geben, die morgen nicht mehr gelten – z. B., dass man eine schwedische Personennummer und eine schwedische BankID bei einer Online-Buchung benötigt oder dass das Testergebnis nicht auf englisch zu bekommen ist. Ich kann Euch deshalb nur eine Liste anbieten.

Die Reisebescheinigung bei negativem Corona-Test heißt auf schwedisch “reseintyg” und auf englisch “travel certificate”.

Fallzahlen

Täglich aktualisierte Fallzahlen und Statistiken für Schweden und alle Regionen findet Ihr hier: https://platz.se/coronavirus/ (auf schwedisch).

Aktuelle Schweden-Nachrichten

Eine Übersicht mit Meldungen zur Lage könnt Ihr bei uns hier lesen: Aktuelle Schweden-Nachrichten (auf englisch – die deutschsprachigen Nachrichten sind leider eingestellt).


  Hotels in Schweden

Ein Großteil der Unterkünfte lässt sich mit kostenloser Stornierung buchen.

Jetzt buchen:  Hotels, Hostels, B&Bs in Schweden


  Ferienhäuser in Schweden mit kostenloser Stornierung

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jetzt buchen: Ferienhäuser in Schweden mit kostenloser Stornierung


  Mit der Stena Line nach Schweden und Skandinavien

Die Stena Line bietet vier Fährverbindungen von Deutschland bzw. Dänemark nach Schweden an, dazu eine fünfte Linie von Polen:

  • Kiel – Göteborg
  • Fredrikshavn – Göteborg
  • Grenaa – Halmstad (früher Varberg)
  • Rostock – Trelleborg (früher Scandlines)
  • Gdynia (Danzig) – Karlskrona

Jetzt buchen: Mit der Stena Line nach Schweden und Skandinavien


Mit Material von VisitSweden DE