15 schwedische Domkirchen

Mariestad am Vänern

In der Schwedischen Kirche (Svenska kyrkan) gibt es 13 Bistümer und ein Erzbistum (Uppsala). Insgesamt zählt man jedoch nicht 14 Domkirchen in Schweden, sondern 15. Das liegt daran, dass zum Bistum Växjö zwei Domkirchen gehören, nämlich die Domkirchen von Växjö und von Kalmar.

Drei Sterne im Guide Michelin

Alle Domkirchen sind bei Touristen beliebte Besuchsziele. Die Domkirchen von Lund und Västerås haben im Guide Michelin sogar drei Sterne.

Diese Domkirchen gibt es in Schweden

Hier folgen alle 15 Domkirchen in Schweden in alphabetischer Reihenfolge der Orte:

Göteborg

Domkirche in Göteborg

Dom zu Göteborg: Eingeweiht 1633. Der Dom liegt im Zentrum und mitten in der Fußgängerzone zwischen Kungsgatan, Västra Hamngatan, Kyrkogatan und Korsgatan.

Härnösand

Dom zu Härnösand, Ångermanland: Eingeweiht 1894. Schwedens kleinste Domkirche.

Kalmar

Kalmarer Dom, Småland: Der Dom in Kalmar gehört seit 1915 zum Bistum Växjö.

Karlstad

Dom zu Karlstad, Värmland.

Linköping

Dom zu Linköping, Östergötland.

Luleå

Dom zu Luleå, Nordschweden: Eingeweiht 1893.

Lund

Dom zu Lund, Skåne: Die größte Kirche Nordeuropas im romanischen Stil. Baubeginn war im späten 11. Jahrhundert.

Mariestad

Dom zu Mariestad, Västergötland – siehe Bild ganz oben auf der Seite.

Skara

Dom zu Skara, Västergötland: Die älteste der schwedischen Domkirchen. Eingeweiht ca. 1150. Skara war um das Jahr 1020 der erste schwedische Bischofssitz.

Stockholm

Storkyrkan in Stockholm (St. Nikolai-Kirche): Liegt in der Altstadt Gamla stan direkt am Königlichen Schloss. Hier haben u. a. Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel geheiratet.

Strängnäs

Dom zu Strängnäs, Sörmland.

Uppsala

Dom zu Uppsala: Das größte Kirchengebäude Nordeuropas. Eingeweiht 1435, nach einer Bauzeit von 165 Jahren.

Västerås

Dom zu Västerås, Västmanland.

Växjö

Dom zu Växjö, Småland: Viermal abgebrannt, davon zweimal durch die Dänen und einmal durch Blitzeinschlag.

Visby

Dom zu Visby, Gotland: Wurde im 12. Jahrhundert für deutsche Kaufleute gegründet.

Mehr Infos

www.svenskakyrkan.se

Die Katholische Domkirche Schwedens

In Stockholm gibt es auch eine katholische Domkirche. Sie heißt Sankt Eriks katolska domkyrka und liegt im Stadtteil Södermalm, Folkungagatan 46. Die Domkirche stammt aus dem Jahr 1892. Sie ist die Kathedrale aller 120.000 Katholiken in Schweden, egal ob sie nun in Stockholm wohnen oder im Rest des 1.600 km langen Landes.

Gotland, die Urlaubsinsel in der Ostsee

Dom zu Visby, Gotland

Storkyrkan

Storkyrkan, der Stockholmer Dom

Strängnäs: Kleinstadtcharme und Schwedens schönste Straße

Dom zu Strängnäs

Dom zu Växjö mit der charakteristischen Doppelspitze

Lund

Domkirche von Lund

Linköping

Dom zu Linköping

Kalmar

Verwandter Artikel

Svenska Kyrkan, die Schwedische Kirche

Bild ganz oben auf der Seite: Der Dom in Mariestad am Vänern