Schönheit ist natürlich Geschmackssache. Aber wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen ausgehen, müssen wir sagen: Meidet November und Dezember. Und kommt gern im Mai, zumindest wenn Ihr in den Süden des 1.600 km langen Landes reisen wollt. Unser Bild oben auf dieser Seite stammt von einem 5. Mai aus der Umgebung von Göteborg.

Vorsaison: Trockener Mai

Der Mai ist oft sehr trocken und kann Ende des Monats sogar schon so warm sein, dass man in einem See baden kann, z. B. im südlichen Småland. Oft ist es in dieser Zeit verboten, offenes Feuer zu machen, weil die Böden so trocken sind – darüber entscheidet die örtliche Feuerwehr.

Wir lieben den Mai. Sein Nachteil allerdings ist, dass noch keine Saison ist und daher z. B. Sommercafés noch geschlossen haben, zumindest während der Woche. Allerdings hat der Mai-Tourismus in den letzten Jahren im Süden des Landes deutlich zugenommen. Dadurch gibt es auch ein wachsendes Angebot für Vorsaison-Gäste.

Wir haben in Blekinge und am Åsnen-See in Småland schon Mitte Mai gut belegte Wohnmobilstellplätze gesehen. Dort standen nicht nur Schweden, sondern auch Deutsche, Schweizer und Holländer.

Der Mai ist auch die beste Reisezeit ohne Mücken.

Hochsaison: Die wärmste Zeit

Ungefähr zwischen dem 5. und 12. Juni bekommen die schwedischen Schulkinder Sommerferien. Diese Ferien sind sehr lang – sie dauern zehn bis elf Wochen.

Die eigentliche Sommersaison reicht dann von Mittsommer bis Mitte August.

Die wärmsten Wochen des Jahres sind oft die beiden letzten Juli-Wochen und die erste August-Woche. Andererseits kann es im Juli auch mal Perioden mit Starkregen geben – zum Glück haben wir das hier in Göteborg in den letzten Jahren nicht mehr erlebt.

Nachsaison: Schöne Tage im Herbst

Die Schweden kehren meist um den 20. August herum an ihre Arbeitsplätze zurück. Dann müssen nämlich die Kinder wieder in die Schule. Wenn Ihr also die zwei letzten Augustwochen für Euren Urlaub wählt, werdet Ihr auf Campingplätzen und an Stränden mehr Platz finden.

Anfang September kann es dann schon den ersten Nachtfrost geben, sogar im Süden des Landes. Oft kommt danach noch einmal eine milde Periode, die bis in den Oktober reichen kann – eine schöne Zeit für alle, die zum Angeln oder Jagen nach Schweden kommen: Herbst in Schweden – Schöne Tage im September und Oktober

November und Dezember

November und Dezember sind oft grau und ungemütlich in Südschweden – im Grunde so wie in Hamburg, nur noch ein wenig kühler. Wir waren noch jedes Jahr froh, wenn wir den 23. Dezember erreicht hatten und die Tage wieder länger wurden.

November und Dezember sind aber gut für Städte-Kurzreisen geeignet. Vor allem in Stockholm und Göteborg findet Ihr hervorragende Museen, ein breites Shopping-Angebot für Mode und Design sowie gemütliche Cafés und erstklassige Restaurants. In beiden Städten gibt es auch moderne Einkaufszentren, in denen Ihr alles unter einem Dach findet (z. B. Gallerian in Stockholm und Nordstan in Göteborg – beide liegen direkt in der Innenstadt). Infos zu beiden Städten findet Ihr bei uns hier:

Überdies lockt in der Vorweihnachtszeit der Weihnachtsmarkt Jul på Liseberg in Göteborg.

Nicht vergessen: Man kann Schweden auch im Winter besuchen

Immer mehr Touristen entdecken den schwedischen Winter mit Schnee, Nordlichtern, perfekten Loipen oder hervorragenden Abfahrten. Wenn Ihr z. B. eine Fahrt nach Åre einem Skiurlaub in Kitzbühel vorziehen wollt, solltet Ihr im Januar oder März kommen. Anfang Februar nämlich haben die Schweden Skiferien, was zu dieser Zeit die Preise in den schwedischen Skigebieten hochtreibt.

Ihr braucht noch nicht einmal weit nach Norden zu fahren – je nach Wetterlage laufen die Lifte schon bei Helsingborg, Ulricehamn oder Jönköping (die drei Skigebiete heißen Vallåsen, Ulricehamn Ski Center und Isaberg). Und sogar mitten in Stockholm könnt Ihr skilaufen – auf dem Hammarbybacken, auf dem jedes Jahr Mitte Januar ein Weltcup-Parallel-Slalom stattfindet.

Unsere eigene Saison

Unsere eigene Saison reicht immer von Anfang Mai bis Anfang September. Dann sind wir viel in Schweden unterwegs, fotografieren und sammeln Ideen für neue Artikel. Für uns sind diese fünf Monate die schönste Zeit des Jahres. Die sieben anderen Monate sitzen wir mehr am Schreibtisch.

In dem außergewöhnlich schönen und trockenen Jahr 2018 war mit dem Sommer sogar erst am 25. Oktober Schluss, wie Ihr in unserem Instagram-Konto sehen könnt. An dem Tag habe ich eine herrliche, sonnige Saisonabschlussfahrt ins Inland von Halland gemacht.

Verwandte Artikel