Duzen in Schweden

Alle Schweden duzen einander. Das bedeutet aber nicht, dass alle einander auch sofort mit dem Vornamen anreden. Manche warten damit, bis sie einander besser kennengelernt haben oder der andere sich selbst mit dem Vornamen vorgestellt hat.

Duzen in Schweden

Meist gilt die Regel: Je jünger die Gesprächspartner, desto schneller nutzt man auch die Vornamen. Hier setzt sich immer mehr der amerikanische Einfluss durch.

Gleiches gilt übrigens für den Gebrauch von Vornamen in E-Mails.

Ich selbst bin zwar schon älter, nutze aber trotzdem immer den Vornamen meiner Gesprächspartner. Als Einwanderer nehme ich mir diese Freiheit.

Der König wird nicht geduzt

Nur Mitglieder des Königshauses duzt man nicht. Sie redet man in der dritten Person an. Direkt an den König gewandt, klingt das dann so: “Was denkt der König über die Elchjagd?”

Mittlerweile haben Reporter oder Fernsehmoderatoren in der Hitze des Gefechts oder sogar bewusst den König auch schon einmal geduzt. Die Aufregung war dann meist groß. Aber mit jedem Mal nimmt sie ab.

Wir duzen auf unserer Website – warum?

Auf Schwedentipps.se haben wir unsere Besucher neun Jahre lang gesiezt, von 2008 bis 2017. Nach einem Relaunch haben wir dann auf Du umgestellt. Warum? Das könnt Ihr hier lesen: Einige Worte zu unserem Relaunch.

Verwandter Artikel

Reise-Knigge für Schweden