Sundbyholm, eine Perle am Mälaren – Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm ist eine herrliche Halbinsel im Mälaren. Bei schönem Wetter kann man hier einen ganzen Tag verbringen und sich dabei prima erholen. Trotz vieler Besucher ist es nämlich ruhig. Dazu hat man überall Seeblick. Und laufen kann man hier ebenfalls sehr schön.

Sundbyholm gehört zu Eskilstuna und liegt ganz im Norden der Gemeinde. Um das Schloss herum sind am Mälaren Campingplatz, Badestelle und Gästehafen entstanden. Mit Blick auf den Hafen befindet sich hier auch ein beliebtes Ausflugslokal. Auf dessen Rückseite gibt es einen Kiosk mit Eisverkauf.

Parkplätze liegen auf beiden Seiten des weitläufigen, parkähnlichen Naherholungsgebiets. Alles wirkt sehr gepflegt. Sogar der große Sandstrand war bei meiner Ankunft morgens frisch geharkt.

Das Naherholungsgebiet ist Teil eines größeren Naturreservats. Hier gibt es einen Wanderweg (Gyllenhielmska leden) und einen Buchenwald, der Europas nördlichster sein soll.

Sundbyholm Schloss

Das Schloss stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert, hatte immer wieder neue Eigentümer und fiel Mitte des letzten Jahrhunderts der Gemeinde Eskilstuna zu. Heute ist es ein komfortables Hotel, das gern für Konferenzen genutzt wird. Als ich dort war, belebte auch eine herausgeputzte Hochzeitsgesellschaft das Treiben – herrlicher Kontrast zwischen Badegästen im Bikini und Hochzeitsgästen in feinsten Kleidern!

Bauer sucht Frau

Am Rande sei vermerkt, dass hier in Sundbyholm viele der schwedischen “Bauer sucht Frau”-Folgen aufgenommen wurden. In Schweden heißt die Sendung “Bonde söker fru”.

Prinz Eugen

Wenn Ihr an Kunst interessiert seid, seht Euch eine kleine Skulptur vor dem Schloss an. Sie zeigt den impressionistischen Maler Prinz Eugen. Ungefähr an dieser Stelle hat er nämlich 1893 das Schloss gemalt. Ihr seht sein Bild weiter unten auf dieser Seite. Heute gehört es dem Museum Prins Eugens Waldemarsudde in Stockholm.

Anfahrt

Nach Sundbyholm gelangt Ihr von Süden über die Ausfahrt 132 der E20 und dann weiter über den Mälarvägen nach Norden. Kurz vor dem Campingplatz von Sundbyholm liegen viele Parkplätze (Campingvägen, westlicher Eingang zum Parkgelände).


  Hotels in Eskilstuna

Jetzt buchen: Hotels, Hostels, B&Bs in Eskilstuna


  Ferienhäuser in Sörmland

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jetzt buchen: Ferienhäuser in Sörmland


Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Auf der Karte seht Ihr unten links den Campingplatz, daneben die Parkplätze, oberhalb dieser den Badestrand, rechts oben das Ausflugslokal mit dem Gästehafen – und in der Mitte thront das Schloss über allem; die Landzunge ganz oben links im Bild ist schön ruhig

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Prinz Eugen malt das Schloss

Prinz Eugen: Das alte Schloss, von 1893

Prinz Eugen: “Das alte Schloss” von 1893

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Gästehafen

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Sundbyholm, eine Perle am Mälaren - Schloss und Strand, Gästehafen und Ausflugsziel

Prinz-Eugen-Bild: Wikimedia/Public Domain