Dalsland

Dalsland

„Borta men ändå nära“ – weg, aber dennoch nah. Dieser Slogan beschreibt Dalsland treffend. Wenn wir aus Göteborg mal wegwollen, sind wir mit dem Auto in gut zwei Stunden in Dalsland und mittendrin in einer der schwedischsten Landschaften überhaupt. Dalsland gilt als Schweden im Kleinformat.

Von Göteborg aus ist man in zwei Stunden da

Auch für Besucher aus Deutschland gilt: Wer mit der Fähre von Fredrikshavn oder Kiel in Göteborg ankommt, ist im Nu in Dalsland. Damit ist die Region auch ideal für Kurzurlaube in der Vor- und Nachsaison, z. B. für Angler, Wanderer oder Kanu- bzw. Kajakfahrer.

Über 1.000 Seen

Dalsland ist schwedische Wildmark. Mit über 1.000 Seen ist Dalsland Schwedens seenreichste Region. Hier sind Wasser, Wald und Natur immer in Reichweite.

Im Norden gibt es tiefe Urwälder und klare Waldseen, im Süden seichte Sandstrände und glatte Badefelsen. Man kann auf Bibersafari gehen oder Elche streicheln. Die Wälder sind im Sommer voller Beeren und Pilze – vor allem die Walderdbeeren (smultron) haben es den Kindern angetan.

Vielerorts gibt es Hofläden und Hofcafés, Kunsthandwerk und Flohmärkte („loppis“), spannende Museen und wundervolle Holzkirchen – Skålleruds Kirche wurde einmal zur schönsten in Schweden gewählt.

Dalsland Center in Håverud

Als Ausgangspunkt bietet sich Håverud an. Hier am Dalsland-Kanal und dem berühmten Aquädukt liegt das Dalsland Center, in dem sich eine Touristeninformation mit freundlichen Mitarbeitern befindet.

Im Dalsland Center gibt es auch Cafés und Restaurants. Wer draußen sitzt, kann dem Treiben auf dem Kanal und in den Schleusen stundenlang zusehen. Von Håverud aus starten auch allerlei Bootstouren auf dem Dalsland-Kanal, dem 250 km langen Wasserweg durch Dalsland.

Dünn besiedelt

Dalsland hat gut 50.000 Einwohner. In Dals-Ed, einer der fünf Gemeinden der Region, leben nur sieben Einwohner je km² (zum Vergleich: Deutschland 230 Einwohner je km²).

Viele deutsche Auswanderer zieht es nach Dalsland. In Gustavsfors gibt es z. B. einen richtigen deutschen Bäcker. Auch Holländer lassen sich gern hier nieder.

Was man wissen kann, aber nicht muss

In Dalsland gibt es nicht eine einzige Rolltreppe,
nicht eine einzige Autoampel (außer an Bahnübergängen),
nicht einen einzigen Parkautomaten
und nicht ein einziges McDonald’s. (Stand: 2014)

Unsere Seiten über Dalsland

Håverud und Umgebung

Am Vänern

Bengtsfors und Umgebung

Allgemein


  Hotels in Dalsland

Jetzt buchen:  Hotels, Hostels, B&Bs in Dalsland


  Ferienhäuser in Dalsland

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jetzt buchen: Ferienhäuser in Dalsland


  Bequem nach Dalsland: Fähre Kiel – Göteborg

Jetzt buchen: Mit der Fähre nach Schweden: Kiel – Göteborg


Der See Stora Le in Dalsland

Auf dem Weg zum Nationalpark Tresticklan fährt man auf der westlichen Uferseite des Sees Stora Le

Bengtsfors

Eindrucksvolle Aussicht vom Café auf dem Majberget in Bengtsfors (neben Halmens Hus)

Dalsland

Naturschutzgebiet Yttre Bodane

Dalsland

Kinderfreundliche Badestelle und Campingplatz am Vänern: Vita Sannar bei Mellerud

Skålleruds Kirche

Skålleruds Kirche in Mellerud

Baldersnäs Herrgård

Baldersnäs Herrgård, Hotel und Ausflugsziel

Not Quite in Fengersfors Bruk, Dalsland

Not Quite in Fengersfors, eine Künstlerkooperative in einer alten Papierfabrik, mit Café, Bäckerei, Laden und Galerie

Dalsland

Und überall Wasser – hier der fischreiche See Ånimmen

Bild ganz oben auf der Seite: Bei Håverud auf dem See Åklången