Die große Elchwanderung – drei Wochen lang live aus Schweden

Die große Elchwanderung - drei Wochen lang live und rund um die Uhr aus Schweden

Jetzt gibt es wieder drei Wochen lang Slow TV aus Schweden zu sehen – rund um die Uhr. Die Elchwanderung beginnt. Dieses Jahr wurden am Ångermanälven 34 Kameras montiert und 22 km Kabel verlegt. Ångermanland ist besser bekannt unter dem Markennamen Höga Kusten.

Die Elchwanderung ist ein mächtiges Naturerlebnis. Man schätzt, dass jedes Frühjahr 100 bis 200 Elche über den Fluss schwimmen. Sie haben die mageren Wintermonate an der Küste verbracht und ziehen im Frühjahr landeinwärts auf die üppigeren Weiden.

2020 konnten die Kameras 54 Elche beim Überqueren des Flusses filmen. Letztes Jahr waren es vier mehr, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

In diesem Jahr wird SVT auch wieder versuchen, Auerhahnbalzen mit den Kameras einzufangen. Natürlich sind auch Rentiere und verschiedene Vogelarten zu sehen – bis hin zum Seeadler. Manchmal können die Zuschauer sogar Vielfraße, Biber und Otter beobachten.

Dazu gibt es herrliche Sonnenaufgänge und -untergänge zu sehen.

Die Kameras sind ferngesteuert. Sieben haben Nachtsichtfunktion. Gelegentlich lassen die Bildregisseure auch eine Drohne fliegen.

Für den guten Ton sorgen vierzig Mikrofone.

Wo wird gefilmt?

Wenn man von der Mündung des Ångermanälven rechnet, liegt die Stelle ungefähr 150 km flussaufwärts. Der Ort heißt Kullberg und befindet sich etwa 12 km nördlich von Junsele, was wiederum zur Gemeinde Sollefteå gehört.

Siehe auch meine Karte bei Google Maps.

Tipp für Ungeduldige

Manchmal sitzt man stundenlang vor dem Bildschirm, und es passiert nichts Aufregendes. Daher mein Tipp: Seht Euch die Sendung vom Vortag an, wenn Ihr ungeduldig seid. Die Redaktion markiert in der Regel Ereignisse des Tages, so dass man direkt an diese Höhepunkte springen kann.

Diese Markierungen habe ich leztes Jahr auch in der Live-Übertragung gesehen. Mit einer gewissen Verzögerung natürlich.

Einschalten und abschalten

Wenn in der Live-Sendung nichts passiert, kann das aber auch sehr angenehm sein. Es gibt Lehrer in Schweden, die diese Übertragung im Unterricht einsetzen, vor allem in den Pausen. Die Naturaufnahmen beruhigen so schön. Oder wie einer unserer Leser bei Facebook so treffend formulierte: “Einschalten und abschalten.”

Weltweit ein Jahr lang verfügbar

Die Sendungen beginnen am 22. April und enden am 8. Mai – insgesamt sind das rund 500 Stunden! Sie können weltweit gesehen werden. Die Aufzeichnungen bleiben ein Jahr lang online.

Der Erfolg der Sendung ist gewaltig. 2020 gab es fast 12 Millionen Zugriffe. “Die große Elchwanderung” läuft aber nicht nur im Internet, sondern auch im schwedischen Fernsehen (Kunskapskanalen). Auch der finnische Public-Service-Kanal YLE übernimmt die Sendung.

Bei Bedarf wird die Sendung über den 8. Mai hinaus verlängert.

Stört der Chat?

In diesem Jahr gibt es eine neue Chatfunktion. Die ist standardmäßig aktiv und nimmt viel Platz ein. Ihr könnt sie ausschalten. Klickt unten rechts unter dem Live-Bild das Zahnradsymbol an und deaktiviert den Chat.

Link zur Sendung

www.svtplay.se/den-stora-algvandringen

Unten links im Bild seht Ihr einen “Elch-Zähler” – so viele Elche sind bislang über den Fluss geschwommen (“över älven”).

Mehr Infos zur Region

Höga Kusten

Quelle: SVT; Bild: Anders Strömquist/SVT