Die Höga-Kusten-Brücke – Rastplatz an der E4 bei Härnösand

Die Höga Kusten Brücke

Die Höga-Kusten-Region hat zwei Wahrzeichen: im Norden den Skuleberg und im Süden die Höga-Kusten-Brücke. Die mächtige und schöne Brücke gilt als Schwedens Golden-Gate-Brücke. Sie überspannt das Delta des Ångermanälven. Wenn man auf der E4 zwischen Härnösand und Kramfors/Örnsköldsvik unterwegs ist, sollte man unbedingt eine Stunde Pause an der Brücke einlegen. Vor allem bei prima Wetter ist die Aussicht atemberaubend. 

Die Raststätte mit Restaurant, Cafeteria und Touristeninformation liegt am nördlichen Brückenkopf und ist zugleich ein beliebtes Hotel: Hotell Höga Kusten. Die Cafeteria verfügt über große Glaspartien zur Brücke hin, sodass man die Aussicht bei einer Tasse Kaffee genießen kann.

Auf der Südseite der Höga-Kusten-Brücke soll man von einem ehemaligen Fähranleger ebenfalls Aussicht auf die Brücke haben – dann aber mehr von unten. Ich muss gestehen, dass ich diesen Punkt auf meiner Fahrt nicht gefunden habe. Wenn ich es mir nun zuhause in Google Maps ansehe, entdecke ich knapp nordöstlich vom Veda Handelsträdgård etwas am Ufer, das wie ein Fähranleger aussieht. Vielleicht findet Ihr ihn ja, wenn Ihr auf beiden Seiten der Brücke halten wollt. Auf der Nordseite solltet Ihr aber auf jeden Fall einen Stopp einlegen.

Die ersten drei Bilder unten habe ich gemacht, als ich hinter dem Rastplatz auf einen Berg geklettert bin. Dort oben steht ein Windrad, zu dem eine Schotterpiste führt. Auf der Straße kann man gut laufen. Wie Ihr seht, stehen ganz oben sogar Picknickbänke.


  Hotels in Höga Kusten (Ångermanland)

Jetzt buchen:  Hotels, Hostels, B&Bs in Höga Kusten

Schnellzugriff für: Härnösand  ❘   Örnsköldsvik


Die Höga Kusten Brücke

Die Höga Kusten Brücke

Die Höga Kusten Brücke

Die Höga Kusten Brücke

Die Höga Kusten Brücke

Die Höga Kusten Brücke

Ausblick von der Cafeteria