Åreskutan, der Hausberg von Åre: Gipfelcafé, Lifte und grandiose Aussichten

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Mit dem Wetter hatte ich Glück, als ich den Åreskutan besuchte. Ihr seht das auf meinen Bildern. Es war einer der besten Tage des Sommers. Selbst oben auf dem Gipfel stieg das Thermometer auf fast 25 Grad. Viele Urlauber, die nur mal schnell mit der Kabinenbahn fahren wollten, waren in Shorts und Sandalen unterwegs – ohne Jacken, ohne Rucksack. Riskant, fand ich. Was ist nämlich, wenn die Bahn eine Störung hat und man zurück ins Tal laufen muss? Oder wenn es einen plötzlichen Wetterwechsel gibt?

Ich war zwar besser angezogen, aber auch ich habe einen dicken Fehler gemacht. Von der Bergstation der Kabinenbahn auf 1.274 m Höhe ist es noch ein gutes und anstrengendes Stück zu laufen, wenn man ganz nach oben will. Der Gipfel vom Åreskutan liegt nämlich auf 1.420 m Höhe.

Der 1,2 km lange Weg hoch führt meist über Fels, Steine und Geröll. Und nun mein Fehler: Ich hatte meine Nordic-Walking-Stäbe im Auto liegen lassen. Die hätte ich hier gut gebrauchen können. Na ja, ich habe es unter Fluchen trotzdem bis nach oben geschafft.

Toppstugan

Auf dem Gipfel liegt Schwedens höchstgelegenes Café, die Toppstugan. Ein richtiges Café ist das natürlich nicht, eher eine einfache Berghütte. Fließend Wasser gibt es hier nicht, und ich glaube, es gibt auch keinen Strom. Eine Straße hoch fehlt natürlich ebenfalls. Alles, was hier oben verzehrt wird, wird mit imposanten, sechsrädrigen Geländefahrzeugen (ATVs) antransportiert.

Ich war sehr froh, dass ich hier oben einen guten Kaffee und vor allem zwei Flaschen Wasser kaufen konnte. Das Wasser hat mich gerettet, denn ich selbst hatte viel zu wenig dabei.

Zu Fuß zurück ins Tal

Kaffee und Wasser gaben mir auch Energie für den Abstieg. Statt die bequeme Kabinenbahn wieder ins Tal zu nehmen, wählte ich die benachbarte Gondel (“VM-Gondolen”) hinunter auf 827 m Höhe. Von dort aus bin ich dann zurück ins Tal gelaufen. Ich fand, das war eine gute Entscheidung. Auf dem Weg habe ich immer wieder den Mountainbikern bei ihren tollkühnen Abfahrten zusehen können (Åre Bike Park).

Tagesausflug von Östersund

Für mich war dieses Abenteuer ein Tagesausflug von Östersund. Dort habe ich eine ganze Woche in einem Hotel verbracht. Ich glaube, ich bin kurz nach 8 Uhr in Östersund losgefahren und war dann kurz vor 10 Uhr in Åre an der Kasse der Kabinenbahn, rechtzeitig für die erste Fahrt hoch zum Åreskutan.

Die Kabinenbahn wurde 1975 von Schweizern gebaut und ist beeindruckend. Für die 860 Höhenmeter benötigt sie nur sieben Minuten. Die Aussichten aus der Kabine sind grandios (wenn man nicht gerade an Höhenangst leidet).

Mehr Infos


  Hotels in Åre

Jetzt buchen: Hotels, Hostels, B&Bs in Åre


Åreskutan, der Hausberg von Åre

Bergstation

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Der Weg von der Bergstation hoch zum Gipfel ist sehr steinig

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Aussichtsplattform auf dem Gipfel

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Gipfelcafé “Toppstugan”

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Die modernen “Lastesel”, mit denen das Gipfelcafé versorgt wird

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Schwedens höchstgelegenes Café

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Mit Badelatschen auf den Berg

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Hochplateau mit Bergstationen von Kabinenbahn links und VM-Gondolen rechts

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Åreskutan, der Hausberg von Åre

VM-Gondolen

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Åreskutan, der Hausberg von Åre

Kleiner Tipp am Rande

Alle Bilder auf dieser Seite lassen sich anklicken. Wenn Ihr über einen Desktop surft, bekommt Ihr die Bilder dann größer und in besserer Qualität zu sehen. Ihr könnt Euch so in Ruhe durch alle Bilder klicken. Das funktioniert auf allen Seiten von Schwedentipps.se.