Årjäng im Südwesten Värmlands

Årjäng

Gegen Ende des Hochsommers habe ich eine ganze Woche in Årjäng verbracht. Die Gemeinde liegt im Südwesten von Värmland und grenzt unmittelbar an Dalsland. In Årjäng könnt Ihr Selfies mit einem riesigen Troll machen. Es gibt einige der besten schwedischen Kanugewässer – tausend Seen und einen Kanal. Der Campingplatz Sommarvik hat fünf Sterne und einen Infinity-Pool. Und schließlich verläuft der schwedische Fernradweg mit der Nummer vier durch die Gemeinde. Er heißt Unionsleden und reicht bis Karlstad. Kurzum, das Angebot reicht für einen dreiwöchigen Jahresurlaub.

Überdies bietet der Zentralort Årjäng gute Einkaufsmöglichkeiten. Restaurants und Cafés findet Ihr ebenfalls. Es gibt sogar ein prima Hotel direkt neben dem großen Troll, das Hotell Årjäng.

Grenzhandel

Noch besser einkaufen kann man allerdings in Töcksfors. Der Ort gehört zur Gemeinde Årjäng. Er liegt Richtung norwegische Grenze. In Töcksfors blüht der Grenzhandel. Ihr findet dort zwei große Einkaufszentren mit einem Angebot fast wie in Stockholm.

Västra Silen

Als ich in Årjäng war, waren die Temperaturen gerade von 30 auf 20 Grad gefallen. Das war mit einigen Wärmegewittern verbunden. Zwischendurch gab es aber immer wieder schönstes Badewetter. An der Badestelle, die zum Campingplatz gehört, bin ich mehrmals ins Waser gegangen. Herrlich! Västra Silen heißt der langgestreckte See.

Die Badestelle ist perfekt gepflegt. Bei meinem Aufenthalt lagen jeden Morgen alle Spielgeräte an ihrem Platz, und auch alle Strandstühle standen wieder in Reih und Glied.

Sommarvik

Der Campingplatz gehört zu den besten in Schweden. Er hat Pool, Kiosk, Restaurant und Laden. Die Campinghütten bzw. Ferienhäuser sind sehr populär – auch bei Euch, wie ich an den Buchungen merke. Es gibt unterschiedliche Kategorien und Größen, von 10 bis 120 m². Das Angebot an Aktivitäten ist umfassend, wie Ihr auf den Bildern sehen könnt.

Für mich ist Sommarvik eher ein Feriendorf. Es gibt zwar zahlreiche Plätze für Kurzzeitcamper und Tagesgäste, aber der Großteil der Besucher bleibt länger. Weitere Campinghütten sind deshalb im Bau, wie ich sehen konnte. Sie werden gern von Norwegern gekauft. Meine netten Nachbarn aber kamen aus Deutschland und Holland. Beide Familien hatten mehrere Kinder dabei. Sie hatten viel Spaß auf dem Spielplatz und am Strand. Die Atmosphäre war sehr angenehm – entspannt und nicht laut.

Glaskogen

Wer die Natur von Värmland erleben und wandern oder Kanu fahren will, findet nordöstlich von Årjäng das Naturreservat Glaskogen. Es liegt zu einem Teil auf dem Gebiet der Gemeinde Årjäng.

Glaskogen wird zwar gerne mit Arvika verknüpft. Tatsächlich aber ist es kürzer von Årjäng zum Besucherzentrum in Lenungshammar als von Arvika – nämlich 25 statt 35 km.

Unsere Seiten über Årjäng

Mehr Infos

www.visitvarmland.com/arjang


  Hotels in Årjäng

Jetzt buchen: Hotels, Hostels, B&Bs in Årjäng


  Campinghütten

Jetzt buchen: Campinghütten und Ferienhäuser bei Sommarvik Camping


Årjäng Camping Sommarvik

Badestelle auf dem Campingplatz Sommarvik

Kanu in Årjäng

Sommarvik verleiht allerlei Boote: Kanu, Kajak (verschiedene Sorten), Tretboot, SUP, Ruderboot. Dazu Fahrräder.

Årjäng Camping Sommarvik

Campinghütten auf dem Campingplatz Sommarvik

Töcksfors Schleuse

Die obere Schleuse im Zentrum von Töcksfors

Töcksfors

Abendstimmung am See Foxen in Töcksfors


  Ferienhäuser in Värmland

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen.

Jetzt buchen: Ferienhäuser in Värmland


Bild ganz oben auf der Seite: Der Troll im Zentrum von Årjäng ist 8 m hoch. Sein Schwanz dient als Rutsche. Schuhgröße? 3,5 m! Alter? 50 Jahre.