Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See – Das Mälartal

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Westlich von Stockholm breitet sich der Mälaren aus. Er ist Schwedens drittgrößter See. Im Tal des Mälaren liegen mehrere große Städte. Sie haben sich seit 2016 zusammengeschlossen, um den Tourismus in der expansiven Region zu fördern. Stadtnahe Natur ist ihr gemeinsames Motto. In der Tat gibt es im Mälartal viel Wasser, Wald und Natur. 

“4M”: Die vier großen Städte im Mälartal

Hier kommen die vier großen Städte im Mälartal, die sich nun als “4M” vermarkten:

Wenn Ihr Mariefred (Schloss Gripsholm, Kurt Tucholsky) in der Liste vermisst, liegt das daran, dass der Ort zur Gemeinde Strängnäs gehört.

Im Westen des Sees sollte man auch Köping und Hallstahammar zum Mälartal zählen, genauso wie im Norden natürlich Sigtuna.

Überdies grenzen ganz im Osten Södertälje und Stockholm an den Mälaren.

Zwei Süd-Nord-Verbindungen über den See

Im Westen führt die Straße 56 bei Kvicksund über den See, im Osten die Straße 55 nördlich von Strängnäs. In beiden Fällen gibt es Klappbrücken, an denen man eventuell halten muss. Aber das ist eigentlich nur schön, denn dann kann man die Aussicht in Ruhe genießen. Wir sind beide Strecken gefahren. Bilder seht Ihr weiter unten auf dieser Seite.

Bootsfahrten

Der Mälaren ist sehr beliebt bei Seglern und Motorbootfahrern. Aber auch wenn man kein eigenes Boot hat, kann man die Inselwelt und Schären gut vom Wasser aus genießen. Von fast allen größeren Orten am See fahren im Sommer Ausflugsboote ab. Darunter sind auch Dampfboote. Ein populäres Ziel ist die Wikingerstadt Birka auf der Insel Björkö – sie liegt zwischen Strängnäs und Stockholm.

Mehr Infos

Einen gemeinsamen Webauftritt der “4M”-Städte gibt es leider noch nicht. Wir haben aber eine hervorragende digitale Karte gefunden, in der man z. B. alle Wanderwege der Region sehen kann:

www.malardalskartan.se/turism/


  Hotels am Mälaren

Jetzt buchen: Hotels, Hostels, B&Bs am Mälaren


  Ferienhäuser am Mälaren

Großes Angebot an Ferienhäusern, Villen, Hütten und Ferienwohnungen. Jetzt buchen:

Im Nordwesten des Sees: Ferienhäuser in Västmanland

Im Nordosten des Sees: Ferienhäuser in Uppland

Im Süden des Sees: Ferienhäuser in Sörmland


Westliche Süd-Nord-Verbindung (Straße 56)

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Kvicksund

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Kvicksund

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Kvicksund

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Borgåsund, wo auch das Bild ganz oben auf dieser Seite entstand

Östliche Süd-Nord-Verbindung (Straße 55)

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Klappbrücke bei Aspö nördlich von Strängnäs

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Krissbosundet

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Krissbosundet

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Arnöleden hinaus zur Insel Arnö

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Arnöleden hinaus zur Insel Arnö

Nördlich von Eskilstuna

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Sundbyholm

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Sundbyholm

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Sundbyholm

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Sundbyholm

Gästehafen Sundbyholm

Sundbyholm

Der Mälaren, Schwedens drittgrößter See

Sörfjärden bei Björsund

Quelle für die 4M-Zusammenarbeit: Destination Eskilstuna; unteres Bild Gästehafen Sundbyholm: Destination Eskilstuna/Pierre Pocs