Campingkarte in Schweden: Camping Key Europe (CKE)

NEU: Seit 1. Januar 2019 ist die Karte auf den SCR-Plätzen nicht mehr obligatorisch

Die Camping Key Europe (CKE) wurde gemeinsam von Verbraucherschutz-Organisationen (u. a. ADAC) und Campingplatzbetreiber-Verbänden (u. a. der schwedische Campingverband SCR) entwickelt. Das Gemeinschaftsunternehmen, an dem auch der ADAC beteiligt ist, hat seinen Sitz in Göteborg. Die Karte soll sowohl Gästen als auch Campingplatzbetreibern Vorteile bieten. U. a. beschleunigt sie das Ein- und Auschecken auf den Campingplätzen.

Bis zum Jahr 2018 war die Karte auf allen Plätzen des schwedischen Campingverbands obligatorisch. Seit 1. Januar 2019 ist die Kartenpflicht auf den rund 500 SCR-Campingplätzen entfallen. Die Karte wird nun als eine Rabattkarte angepriesen – die man kaufen kann oder auch nicht.

Camping Key Europe

Online beim Campingverband SCR bestellen

Man kann die Karte in Schweden online beim SCR bekommen (SEK 160, Stand 2019). Sie ist dann vom Kaufdatum an volle 12 Monate gültig. Die physische Karte wurde hier in Schweden im Juli 2017 allerdings durch die App “My Camping Key” ersetzt. Wer kein Smartphone hat, kann stattdessen ein pdf-Dokument herunterladen und ausdrucken. Der ADAC (siehe nächster Abschnitt) scheint aber nach wie vor Plastikkarten auszustellen.

Auch beim ADAC

Auch der ADAC stellt diese Karte für seine Mitglieder aus. Sie kostet in Deutschland 12 EUR (Stand 2019) und gilt jeweils für volle 12 Monate. Bestellt werden kann die Karte in jeder Geschäftsstelle, im ADAC Shop oder telefonisch.

Die Camping Key Europe ersetzt die frühere Camping Card Scandinavia vollständig.

My Camping Key-App – Gratisversion und Bezahlversion

Die hier in Schweden gebräuchliche App (siehe Abschnitt weiter oben) hat eine der schlechtesten Bewertungen, die ich jemals auf Google Play gesehen habe. Einige wenige Nutzer sagen zwar “problemlos und kinderleicht”, aber die meisten schimpfen, dass die App überhaupt nicht funktioniert.

Wie ich höre (März 2019), wird bald eine neue Version der App kommen. Sie soll dann zunächst einmal kostenlos sein und vor allem zum Ein- und Auschecken dienen. Diese Gratisversion ist eine Art digitaler Camping-Ausweis mit einem Logbuch, in dem alle Campingplatz-Aufenthalte gespeichert werden.

Will man die Rabatte und Versicherungen nutzen, zahlt man die SEK 160. Ob das dann aus der App heraus funktionieren wird, ist mir bislang nicht bekannt. Das neue Konzept nennt sich “Freemium”, was sich aus “free” (Grundversion) und “premium” (Bezahlversion) zusammensetzt.

Außerdem ist derzeit (März 2019) unklar, was mit Touristen aus Deutschland geschehen soll, die keine CKE-Plastikkarte vom ADAC dabei haben. Werden sie die Gratisversion der App zum Einchecken benötigen?

Campingplätze ohne Campingkarte

Daneben gibt es in Schweden “freie” Campingplätze, bei denen die Campingkarte/App nicht benötigt wird – diese Campingplätze sind dem Verband SCR nicht angeschlossen.

Hier findet Ihr über 500 unabhängige Campingplätze: www.husvagnochcamping.se/resa/ (Achtung: Die SCR-Plätze sind dort ebenfalls gelistet, erkennbar an Markierungen mit einem schwarzen “C” in den Landkarten – die freien Campingplätze haben eine rote Markierung).

Mehr Infos