Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Gamla stan, Stockholm
Stortorget

Gamla Stan, die Stockholmer Altstadt

Wer zum ersten Mal nach Stockholm kommt, sollte in jedem Fall Gamla Stan besuchen. Gamla Stan ist gewissermaßen die Urzelle Stockholms. Von hier aus breitete sich die Stadt aus. Heute verbindet Gamla Stan den nördlichen Stadtteil Norrmalm mit dem südlichen Stadtteil Södermalm (zu dem Gamla Stan verwaltungstechnisch gehört). Die Insel, auf der Gamla Stan liegt, heißt übrigens "Stadsholmen", auch wenn man den Namen in Straßenkarten selten verzeichnet findet.

Bedeutende Gebäude

Gamla Stan

In Gamla Stan liegen bedeutende Gebäude wie das Königliche Schloss, die Deutsche Kirche und die Storkyrkan (in der am 19. Juni 2010 Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling heirateten).

Viele Touristen verbinden mit der Stockholmer Altstadt jedoch eher die engen Gassen, die vielen in Erdfarben gestrichenen alten Giebelhäuser und die kleinen Plätze mit ihren Cafés, Restaurants, Galerien und Kunsthandwerksgeschäften.

Gamla Stan ist die Stadt zwischen den Brücken

Gamla Stan erreicht man von Norden — vom Hauptbahnhof Centralen, von den Einkaufsstraßen rund um Sergels Torg oder vom Kungsträdgården — über mehrere Brücken:

  • Strömbron
  • Vasabron
  • die für Vicotorias Hochzeit renovierte Norrbron (man gelangt dabei über das Inselchen Helgeandsholmen mit dem Reichstag)
  • Riksbron und Stallbron (via Helgeandsholmen)
  • Centralbron und Riddarholmsbron (via Riddarholmen)

Nach Södermalm im Süden gelangt man über die Brücken Slussbroarna und Centralbron. Wen wundert es, dass man im Zusammenhang mit Gamla Stan auch von der "Stadt zwischen den Brücken" spricht ("staden mellan broarna").

Einkaufen in Gamla Stan

Gamla Stan

Im Sommer besuchen viele Touristen Gamla Stan. Entsprechend viele Souvenir-Läden findet man in den engen Gassen. Abseits von Schweden-Fähnchen, Plüsch-Elchen, Trollen und Stockholm-T-Shirts findet man aber auch echtes schwedisches Handwerk: Glaskunst, Porzellan, Gemälde, Zeichnungen, Tischdecken und Mode (z. B. Gudrun Sjödén in einem herrlichen Haus aus dem 18. Jahrhundert, Stora Nygatan 33).

Cafés und Restaurants in Gamla Stan

Weil der Platz in den engen Gassen von Gamla Stan knapp ist, gibt es vielerorts keine Außenterrassen, auf denen man im Sommer draußen essen und trinken kann. An warmen Sommertagen öffnen die Cafés und Restaurants statt dessen ihre großen Fensterfronten.

Sehenswert ist z. B. das feine Restaurant Gyldene Freden auf der Österlånggatan 51. Hier wird seit 1722 schwedische Hausmannskost serviert. Das Haus gehört heute der Schwedischen Akademie (Svenska Akademien), die sich hier im Bellman-Salong des Gyldene Freden jeden Donnerstagabend zum gemeinsamen Essen trifft und dabei vielleicht über den kommenden Literaturnobelpreisträger diskutiert.

Hotels in Gamla Stan

 Jetzt hier Hotel in Gamla Stan buchen 
      (darunter sind auch Jugendhergen)

 

 

Gamla Stan

Gamla Stan

Gamla Stan
Portal der Deutschen Kirche

Gamla Stan
Ganz schön eng hier — der arme LKW-Fahrer hatte sich an der Deutschen Kirche verfahren und kam weder links noch rechts herum

Gamla stan, Stockholm

Gamla stan, Stockholm

·Gamla Stan, Stockholm     ·Gamla Stan, Stockholm
Links und rechts: In einem Hinterhof am Stortorget

Gamla stan, Stockholm

·Gamla Stan, Stockholm     ·Gamla Stan, Stockholm

Gamla Stan
Gamla Stan, von der Fähre Djurgårdsfärjan aus fotografiert

Gamla Stan

Gamla Stan#

Gamla Stan

Mårten Trotzigs Gränd

Mårten Trotzigs Gränd ist die schmalste Gasse in Gamla Stan. An ihrer engsten Stelle misst sie gerade einmal 90 cm. 36 Treppenstufen führen von der Prästgatan hinunter zur Västerlånggatan am Järntorget.

Mårten Trotzig (eigentlich hieß er Traubtzich) wurde 1559 in Wittenberg geboren. Er war Kaufmann in Stockholm. Er starb 1617.

Mårten Trotzigs Gränd

 

Mårten Trotzigs Gränd