Sandviken in Gästrikland

Sandviken

Sandviken verbindet man natürlich mit Sandvik AB. Der börsennotierte Weltkonzern hat hier seinen Ursprung. 1862 gründete Göran Fredrik Göransson das Unternehmen in Sandviken. Weltweit sind über 43.000 Menschen für Sandvik AB tätig, davon 5.500 in Sandviken, vor allem in der Forschung. Das Industrieunternehmen stellt Werkzeuge und Maschinen her. Seinen Hauptsitz hat es heutzutage in Stockholm. Meine Bilder auf dieser Seite haben alle etwas mit dem Unternehmen zu tun.

Die überall gleichen, netten gelben Häuschen, die man im alten Teil des Zentrums sieht, sind Arbeitersiedlungen. Sie sind sicherlich reiner Luxus, wenn man sie mit englischen Arbeitersiedlungen aus derselben Zeit vergleicht. Die meisten stammen aus der Zeit um 1900, einige entstanden jedoch erst 1940 – 1950.

Die Häuschen gehören zu Gamla Bruket, also dem ursprünglichen Eisenwerk, aus dem Sandvik AB erwuchs. Ein kleines Museum findet Ihr auf der Malmgatan 13: Bruksmuséet Smedsgården. Es zeichnet die Entwicklung der Siedlung nach und zeigt Möbel und Kücheneinrichtungen sowie Gegenstände aus einer Schule.

Auch die schicke, moderne Arena, die Ihr ganz unten auf meinen Bildern seht, ist mit dem Unternehmen verbunden. Sie heißt daher Göransson Arena. 10.000 Zuschauer finden in ihr Platz. Von der Fläche her ist die Arena dreimal so groß wie der berühmte Globen in Stockholm.

Knapp nördlich von der Innenstadt findet Ihr Högbo Bruk. Neben einem Eisenwerk (das Vorläufer der Sandvik AB ist) und einem Hotel lockt hier im Sommer eine MTB Arena mit 15 Trails.

Überdies hat Sandviken ein Skigebiet im Nordwesten der Gemeinde. Es ist sehr populär, weil es nicht weit von Stockholm entfernt ist. Es heißt Kungsberget und gehört zum Branäs Konzern. Kungsberget verfügt über 23 Pisten und 14 Lifte. Fallhöhe: 200 m.

Die Europastraße E16 verläuft durch Sandviken (GävleFalun).

Sandviken hat etwa 25.000 Einwohner im Zentralort und insgesamt 39.000 in der Gemeinde.

Mehr Infos


Hotels in Sandviken

Jetzt buchen: Hotels, Hostels, B&Bs in Sandviken


Sandviken

“Malm” = Erz

Sandviken

Bruksmuséet Smedsgården

Sandviken

Ein trauriges Gedicht über einen Bandeisenwalzer. Für seine drei Jungs hat er Überstunden gearbeitet und ist nie ins Kino oder Theater gegangen. Damit sie Abitur machen konnten. Nun sind ihm seine eigenen Söhne fremd, und ihre Frauen verachten ihn wegen seiner einfachen Art. Er ist einsam. Wer ist schuld?

Sandviken

Sandviken