Schwedentipps.se

Suchen und Buchen

Schweden-Infos

Reiseziele

Stenshuvud Nationalpark in Kivik
Stenshuvud Nationalpark in Kivik, Österlen, Skåne

Schwedische Nationalparks

In Schweden blickt man gern nach Amerika. Von dort übernahm Schweden auch als erstes europäisches Land das Konzept von Nationalparks. 1909 wurden in Schweden auf einen Schlag neun solcher Nationalparks gegründet.

Mittlerweile gibt es in Schweden 29 Nationalparks. Mit ihren insgesamt 732.000 Hektar (bzw. 7.320 Quadratkilometern) machen sie rund 1,5 Prozent der Fläche Schwedens aus.

Der jüngste Nationalpark liegt bei Strömstad im Norden von Bohuslän: Kosterhavet. Dieser Nationalpark ist zugleich Schwedens einziger mariner Nationalpark.

Warum Nationalparks?

Der Zweck eines Nationalparks ist die "Erhaltung einer großen zusammenhängenden Fläche einer bestimmten Landschaft in ihrem natürlichen oder nahezu unveränderten Zustand" (schwedisches Umweltschutzgesetz). Der Staat besitzt das ganze Land eines Nationalparks.

Zu den geschützten Landschaftstypen gehören:

  • Berge
  • Feuchtgebiete
  • Küste und Meer
  • Nadelwälder
  • Edellaubwälder
  • Seen und Flussläufe

Die meisten Nationalparks haben Wanderwege. In einigen gibt es Informationszentren und Besucherzentren; manche von ihnen werden auch Naturum genannt. Einige Parks bieten auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Von den 29 Nationalparks haben wir bislang über folgende berichtet:

Alle schwedischen Nationalparks
mit Größenangabe und Gründungsjahr

  1. Abisko, Norrbottens län, 7.700 Hektar, gegründet 1909
  2. Björnlandet, Västerbottens län, 1.100 Hektar, gegründet 1991
  3. Blå Jungfrun, Kalmar län, 198 Hektar, gegründet 1926
  4. Dalby Söderskog, Skåne län, 36 Hektar, gegründet 1918
  5. Djurö, Västra Götalands län, 2.400 Hektar, gegründet 1991
  6. Fulufjället, Dalarnas län, 38.500 Hektar, gegründet 2002
  7. Färnebofjärden, auf der Grenze von Västmanlands, Dalarnas und Gävleborgs län, 10.100 Hektar, gegründet 1998
  8. Garphyttan, Örebro län, 111 Hektar, gegründet 1909
  9. Gotska Sandön, Gotlands län, 4.490 Hektar, gegründet 1909
  10. Hamra, Gävleborgs län, 28 Hektar, gegründet 1909
  11. Haparanda Skärgård, Norrbottens län, 6.000 Hektar, gegründet 1995
  12. Kosterhavet, Västra Götalands län, 38.878 Hektar, gegründet 2009
  13. Muddus/Muttus, Norrbottens län, 49.340 Hektar, gegründet 1942
  14. Norra Kvill, Kalmar län, 14 Hektar, gegründet 1927
  15. Padjelanta/Badjelánnda, Norrbottens län, 198.400 Hektar, gegründet 1962
  16. Pieljekaise, Norrbottens län, 15.340 Hektar, gegründet 1909
  17. Sarek, Norrbottens län, 197.000 Hektar, gegründet 1909
  18. Skuleskogen, Västernorrlands län, 2.360 Hektar, gegründet 1984
  19. Sonfjället, Jämtlands län, 10.300 Hektar, gegründet 1909
  20. Stenshuvud, Skåne län, 390 Hektar, gegründet 1986
  21. Stora Sjöfallet/Stuor Muorkke, Norrbottens län, 127.800 Hektar, gegründet 1909
  22. Store Mosse, Jönköpings län, 7.850 Hektar, gegründet 1982
  23. Söderåsen, Skåne län, 1.625 Hektar, gegründet 2001
  24. Tiveden, Örebro län och Västra Götalands län, 1.350 Hektar, gegründet 1983
  25. Tresticklan, Västra Götalands län, 2.387 Hektar, gegründet 1996
  26. Tyresta, Stockholms län, 1.964 Hektar, gegründet 1993
  27. Töfsingdalen, Dalarnas län, 1.615 Hektar, gegründet 1930
  28. Vadvetjåkka, Norrbottens län, 2.630 Hektar, gegründet 1920
  29. Ängsö, Stockholms län,195 Hektar, gegründet 1909

(Quelle: www.naturvardsverket.se )

Das zum Welterbe zählende Laponia umfasst die vier Nationalparks Sarek, Muddus, Padjelanta und Stora Sjöfallet sowie die zwei Naturreservate Sjaunja und Stubba.

Deutschsprachiges Faltblatt

In den größeren Touristeninformationen Schwedens gibt es ein deutschsprachiges Faltblatt mit einer Übersicht über alle Nationalparks. Es heißt "Herzlich willkommen in den Nationalparks Schwedens!".

Mehr Infos (mit Landkarte) gibt es auch unter
www.swedishepa.se/Enjoying-nature/Protected-areas/National-Parks 

 

Naturschutzgebiete in Schweden

Neben den Nationalparks gibt es insgesamt 3.500 Naturschutzgebiete in Schweden.
Ihre Zahl wächst weiterhin schnell. Über einige dieser Naturreservate haben wir berichtet:

 

 

 

  

 

  

 

Kullaberg und die Kullen-Halbinsel
Die Kullen-Halbinsel und der Kullaberg in Skåne

Glaskogens Naturreservat, Värmland
Glaskogens Naturreservat, Lenungshammar bei Arvika in Värmland, das Bild zeigt den See Stora Gla

Fjärås Bräcka
Das Besucherzentrum im Naturschutzgebiet Fjärås Bräcka in Nordhalland — das Haus nennt sich auch Naturum

Tiveden
Tiveden, Schwedens südlichste Wildmark in der Nähe von Vättern und Örebro